Weg von Phase 5 und hin zu...?
#1
Hallo,
wie ich es schon in einem anderen Beitrag geschrieben habe, möchte ich die Teamhomepage unserer Fußball-Jugendmannschaft komplett neu gestalten.
Damit es auch nicht zu Aufwendig auf Dauer wird, versuche ich nun die Arbeit von vornherein so gering wie es nur geht zu gestalten. Zurzeit nehme ich für diese arbeiten immer den Phase 5 Editor.
Ist halt kostenlos.
Kann man sich viel Arbeit mit einem Editor wie zum Beispiel Dreamweaver ersparen und lohnt es für jemanden, der es mehr oder weniger nur als Hobby betreibt?
Ich spreche Dreamweaver deswegen oben so explizit an, da ich bei Pearl eine alte Version, Dreamweaver 2 +Fireworks 2, zum günstigen Preis gesehen habe.
Nur möchte ich auch das wenige Geld nicht ausgeben, wenn es mir keine Erleichterung bringt.
Nach meinen Recherchen bringt sich Dreamweaver am wenigsten selber ein und belässt das Html weitestgehend.

Danke im Voraus für Meinungen, Anregungen und Tipps.

LG
Andreas
Zitieren
#2
Hallo Andreas,

Helmut und ich bevorzugen den Homesite.
Puristisch aber eben ein HTML-quellcode-maker.

Hm. Dreamweaver ist nicht übel, aber auch bei diesem
Editor solltest Du nach getaner Arbeit im Quelltext schauen.

Eine Arbeitskollegin hat für unseren Cheffe eine sehr schöne
HP gebastelt, aber die studiert auch das Fach Design Mediengestaltung und Co.

Bei Interesse schau doch mal hier: Dreamwaever war ihr Freund, -echt Super...
http://www.shamwari-rr.de/

Liebe Grüße
Jürgen
Zitieren
#3
Hallo Andreas,
Ich arbeite mit Dreamweaver 8 und erspare mir damit wirklich viel Arbeit. Da es inzwischen ja schon wieder eine neue Version gibt, dürfte die vielleicht billiger zu kriegen sein, aber sicherlich immer noch teuer genug. Die 2er Version, die Du ansprichst, kann ich nicht beurteilen (dürfte aber noch sehr spartanisch sein), aber ich habe mal mit Dreamweaver 4 gearbeitet und das reicht vielleicht für Deine Arbeit. Guck mal bei ebay oder so, ob Du die günstig bekommst.
Zitieren
#4
Die von Jürgen genannte Seite sieht zwar äußerlich ansprechend aus; sie entspricht jedoch nicht den modernen Webstandards.
Es fehlt ein Doctype, was zu unterschiedlichen Darstellungen in verschiedenen Browsern führen kann.
Auch das Tabellenlayout ist nicht mehr zeitgemäß. Es bläht den Quelltext auf, macht ihn unübersichtlich und fehleranfällig. Formatierungsangaben wiederholen sich unnötig oft, was man mit einer zentralen CSS-Datei eleganter lösen könnte.
Wenn du eine Seite selbst codest und den Quelltext verstehst, dann machst nur du die Fehler, kannst sie vermeiden bzw. beheben.
Aus diesen Gründen stehe ich den sogenannten "WYSIWYG-Editoren" skeptisch gegenüber. Dreamweaver soll allerdings einer der besseren sein.
Mit Phase 5 komme ich bisher ganz gut zurecht.
Zitieren
#5
Moin!

Nun, also wenn ich nach getaner Arbeit auch bei dem Dreamweaver wieder alles kontrollieren muss, dann kann er ja auch nicht die große Zeitersparnis bringen. Werde wohl vorerst bei Phase 5 bleiben und damit hoffentlich lernen einen sauberen Code zu schreiben.

@Jürgen
Also rein optisch finde ich die Seite sehr ansprechend. Ob sie nun irgendwelchen Standards entspricht, vermag ich (noch) nicht zu beurteilen.

@Ebba
Eine der neuen Versionen kommt für mich auf keinen Fall in Frage.
Da ich nur diese eine Homepage in meiner Freizeit betreue und es nur ein kleines Hobby ist, möchte ich nicht riesige Mengen an Geld dafür ausgeben.

@Stefan (prm)
ich vermag (noch) nicht zu beurteilen, ob die Beispielseite von Jürgen oben gut oder schlecht gecodet ist. Sie ist aber vom optischen her sehr einladend und der Besucher wird sich mit Sicherheit auch eine Zeitlang auf dieser Seite befinden.

Habt Dank für eure Meinungen und...

bis denne
Andreas
Zitieren
#6
...
Zitat:Helmut und ich bevorzugen den Homesite.
Puristisch aber eben ein HTML-quellcode-maker.

Wenn Du Arbeitserleichterungen willst ist es nicht primär der Editor der Dir die Arbeit abnimmt, hier spielen dann eher so Sachen rein die man "Dynamische Seiten" nennt, deren Inhalt also per PHP/Perl und einer Datenbank zusammengesetzt wird.

Ein Beispiel zum Einstieg gibtes in dem Artikel Vorteil der Methode ist das man Inhalt und Layout trennt. Ist mal eine Layoutänderung fällig braucht man nut die Templates/CSS Dateien anpassen - fertig. Auch das anlegen neuer Seiten, z.B. für News, Artikel, Bildergalerien etc. ist somit Geschichte.

Cu Helmut
Zitieren
#7
Um auch dies nicht so ganz unbeantwortet zu lassen, lieber Helmut.
Also ich werde mich jetzt nicht noch mit PHP und Perl beschäftigen.
So weltbewegend wichtig ist unsere Homepage nun auch nicht. MrGreen
Mittlerweile, nachdem ich nun einige mir bislang noch verborgen gebliebene Funktionen entdeckt habe, klappt es auch mit dem Editor etwas besser.
Einige Dinge gehen mir schon etwas leichter von der Hand, dafür schleichen sich jetzt Flüchtigkeitsfehler ein. Rolleyes

Die meiste Arbeit hatten mir immer die Bildergalerien gemacht, aber die werde ich jetzt auslagern.
Wird sich schon ein Anbieter dafür finden.

Nochmals meinen Dank für alle Meinungen, Tipps, ...

Bis denne
Andreas
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Phase 5 sanni 12 2.511 12.03.2011, 09:27
Letzter Beitrag: Ganna
  Phase 5 und/oder KompoZer anderelola 2 1.181 17.09.2010, 19:46
Letzter Beitrag: Jürgen
  Hintergrung bei Phase 5 einfügen? Pixel Punk 5 4.959 02.04.2008, 20:24
Letzter Beitrag: Jürgen