Bildaufbau und -gestaltung, *Vorwort
#21
Aus gegebenem Anlass ein Hinweis:

Als unter Beteiligung von Jürgen und Skeeter
seinerzeit die Idee zu dieser Reihe geboren wurde,
habe ich das Vorwort sowie das Inhaltsverzeichnis
mit einer etwas heißen Nadel gestrickt... ;-)

Wundert Euch also bitte nicht, wenn sich bei den
noch ausstehenden Kapiteln ab und zu etwas ändert,
eines wegfällt, umbenannt oder mit einem anderen zusammengelegt wird.

Das ist dann aber lediglich eine Umverteilung der Inhalte.
Alles kommt irgendwann in einem Kapitel dran,
und was bereits geschrieben und verlinkt ist,
bleibt sowieso erhalten, solange es Jürgen's Forum gibt.

Sprich: für die Ewigkeit MrGreen

Gruß,
Hans
Zitieren
#22
Guten Abend Hans,

auch ich lese regelmäßig Deine Kapitel. Sie sind eine große Hilfe. Jetzt habe ich allerdings auch eine Frage, die eigentlich auch in das Kapitel 8/Blende passen würde.

Meine Canon bietet mir als Messmethode
- Mehrfeldmessung
- Selektivmesung und
- Mittenbetonte Messung
an.
Bei der Einstellung der Blende hast Du die Selektivmessung "ins Rennen geschmissen".
Was ist nun der Unterschied zwischen diesen Messmethoden und welche wäre (als Standardeinstellung) die richtige.
Im Canon-Handbuch wird das natürlich angesprochen, aber so oberflächlich, dass ich eigentlich nicht schlau daraus werde.

Vielleicht wäre das noch einmal ein Thema.
Messmethode, Messpunkte usw.

Ich danke Dir schon vorab für Deine Antwort.
(aber nicht nur Hans ist angesprochen,- auch die anderen Experten).

Danke und lieben Gruß
Gabi
Zitieren
#23
Gabriele schrieb:Vielleicht wäre das noch einmal ein Thema.
Messmethode, Messpunkte usw.
Mit Sicherheit.

Ich halte im Moment "technische" Fragen
wie Motivprogramme, Messungen u.a. bewusst raus,
weil es da schon sehr theoretisch wird.

Kommt aber auch noch als eigenständige Serie
innerhalb des "Expertenwissens" -
muss ja nicht unbedingt von mir sein... MrGreen

Trotzdem zu Deiner Frage:

Du meinst diesen Satz:

..."Diese selektive Schärfe ist ein Trick von PI -
...nur mit einer großen Blende allein
...wäre sie nie und nimmer zustande gekommen!"


Das bezog sich eigentlich nur auf den scharfen Teilbereich,
hatte also nichts mit der Messmethode zu tun.
Und die wiederum ist weitgehend unabhängig von der Blendeneinstellung.

Arrow..Die Blende regelt den Lichteinfall und den Schärfebereich.

Arrow..Die Messmethode entscheidet darüber,
.....an welchen Referenzpunkten des Sucherbildes jene Parameter
.....für die komplette Belichtungseinstellung ermittelt werden,
.....welche - ausgehend vom gewählten Programm -
.....zu der jeweiligen Priorität dazugerechnet werden müssen.

Also in "A" die Zeit zur Blendenvorwahl,
in "S" die Blende zur Verschlusszeit.
und in allen Programmen z.B. Tonwerte, Farbtemperatur u.a.

Mehrfeldmessung ist klar.
Wie der Name schon sagt, schaut sich die Cam die Szene
an mehreren Punkten gleichzeitig an, meistens neun,
und ermittelt aus all diesen Eindrücken eine Art Durchschnitt
für die korrekte Belichtung - das Gießkannenprinzip.

Man könnte ironisch sagen, dass dabei nichts falsch,
aber auch nur wenig wirklich optimal belichtet wird... ;-)

Die Selektivmessung konzentriert sich auf einen Ausschnitt in der Mitte.
Der Rest der Szene wird entsprechend nachberechnet,
was manchmal zu Katastrophen führen kann, wenn sich
Bildmitte und Außenbereiche in der Helligkeit stark unterscheiden.

Die Spotmessung (ich denke, Canon meint das mit "mittenbetont")
ist lediglich eine Extremvariante der Selektivmessung.

Bei selektiv bewegt sich der Betrachtungswinkel der Messung
ausgehend vom Objektiv zwischen 5° und 20°,
beim Spot zwischen Null und 5°.

Selektiv misst also in einem kleinen Feld,
Spot dagegen (wenn's dumm läuft) auf einem einzigen Punkt,
der dann vielleicht aus nur 10x10 Pixeln besteht.

Die "richtige" Standardeinstellung gibt es zwar kaum,
aber für die meisten Fotos dürfte "Mehrfeld" passen.
Ganz so doof sind die Kameras ja auch nicht...

Je größer die Unterschiede in der Szene sind,
desto mehr musst Du Dich festlegen,
welches Bildelement Dir wichtig ist,
und daraus folgern, ob Du es mit Selektiv
oder gar mit Spot misst.

-..Selektiv nimmt man z.B. bei Motiven,
....bei denen sich große helle und große dunkle Bereiche gegenüber stehen
....und man befürchtet, dass die beiden als Durchschnitt aus der
....Mehrfeldmessung nicht so recht vereinbar sind.

-..Spot wird fast ausschließlich für extreme Lichtsituationen verwandt,
....z.B. direktes Gegenlicht, Strahler, gleißende Lichtspiegelungen usw.
....Da misst man dann ins Licht oder an dessen Rand.

Such Dir mal eine Tageslichtszene,
in der gut ausgeleuchtet und sehr dunkel aufeinander treffen,
dazu eine extreme Lichtquelle, Sonne, Scheinwerfer o.ä.

Dann einfach mal die drei Methoden ausprobieren,
bei "Spot" auch ruhig dunklere Stellen anmessen.
Beim Betrachten am Monitor aber eine 8-) aufsetzen... ;-)

Gruß,
Hans
Zitieren
#24
Vielen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.
Die Versuche, Bilder mit den 3 unterschiedlichen Messmethoden zu machen, hab ich schon gemacht. Leider sehe ich da keinen Unterschied. Aber trotzdem helfen mir schon Deine Bemerkungen weiter.
Es wird noch viel Zeit vergehen, bis ich das alles beherrsche.
Dabei soll doch die Fotografie eigentlich nur für mich ein Hobby sein, aber ich steigere mich da ganz schön rein.

Genauso neu war für mich die Feststellung, das 1/3 der Schärfe vor und 2/3 hinter dem Motiv liegt. Gerade bei der Makrofotografie ist das ein entscheidener Hinweis.

Für´s Erste danke ich Dir erstmal und wünsche noch einen
super-tollen Tag
lieben Gruß
Gabi
Zitieren
#25
hsk schrieb:Mehrfeldmessung ist klar.
Wie der Name schon sagt, schaut sich die Cam die Szene
an mehreren Punkten gleichzeitig an, meistens neun,
und ermittelt aus all diesen Eindrücken eine Art Durchschnitt
für die korrekte Belichtung - das Gießkannenprinzip.

Man könnte ironisch sagen, dass dabei nichts falsch,
aber auch nur wenig wirklich optimal beleichtet wird... ;-)

Die Selektivmessung konzentriert sich auf einen Ausschnitt in der Mitte.
Der Rest der Szene wird entsprechend nachberechnet,
was manchmal zu Katastrophen führen kann, wenn sich
Bildmitte und Außenbereiche in der Helligkeit stark unterscheiden.

Die Spotmessung (ich denke, Canon meint das mit "mittenbetont")
ist lediglich eine Extremvariante der Selektivmessung.

Bei selektiv bewegt sich der Betrachtungswinkel der Messung
ausgehend vom Objektiv zwischen 5° und 20°,
beim Spot zwischen Null und 5°.

Selektiv misst also in einem kleinen Feld,
Spot dagegen (wenn's dumm läuft) auf einem einzigen Punkt,
der dann vielleicht aus nur 10x10 Pixeln besteht.

Hallo Hans

Ich lese gerade deine Antwort auf Gabis Frage, ich
schaute gleich in mein Nikon-Handbuch und habe
deine Bezeichnungen nach gelesen und verglichen.

Ich frage mich gerade, warum werden bei den
Kamera Modellen so gravierende Unterschiede in den Bezeichnungen gemacht?

Ich mache das mal mit einem Screenshot aus meinem Nikon Handbuch deutlich.

Was bei Cannon die Spotmessung, ist wahrscheinlich
bei Nikon die Einzelpunktmessung.
Das lese ich zumindest raus, korrigiere mich ruhig, wenn ich mich irre.

Aber bei Nächstes Objekt und Dynamisch
bin ich mir nicht ganz sicher.
Ich würde mich freuen, wenn du mal ein Blick auf den Screenshot werfen könntest.

Ist Die Selektivmessung vergleichbar mit Dynamisch bei Nikon
und Mehrfeldmessung vergleichbar mit Nächstes Objekt bei Nikon? Oder gar umgekehrt?
Ich bin da etwas unsicher. :oops:


[Bild: NikonD60MessfeldsteuerungSeite59.jpg?t=1216831490]

[Bild: BelichtungNikonSeite62.jpg?t=1216835589]

Nachtrag: Diese Seite habe ich auch noch gefunden.
Es steht aber unter Belichtung.
Oh man , da soll einer noch schlau draus werden. :erschreck:
Zitieren
#26
Petra schrieb:Ich frage mich gerade, warum werden bei den
Kamera Modellen so gravierende Unterschiede in den Bezeichnungen gemacht?

Was bei Cannon die Spotmessung, ist wahrscheinlich
bei Nikon die Einzelpunktmessung.
Das lese ich zumindest raus, korrigiere mich ruhig, wenn ich mich irre.
Für das Kuddelmuddel brauchst Du noch nicht mal
verschiedene Hersteller, das schafft z.B. Nikon auch alleine.

Die Spotmessung von Canon,
die bei Deiner D60 Einzelpunktmessung heißt,
ist bei der D40 wiederum die Spotmessung... MrGreen

So weit - so gut.

Beim Rest liegt allerdings ein kleiner Denkfehler vor! [Bild: a070.gif]

Verständlich bei so viel Einstellungsmöglichkeiten,
ich habe vor dem posten auch ein paar Minuten gebraucht,
um das zu entwirren...

Bei Gabi drehte es sich um die Belichtungsmessmethode,
also die Frage nach Blende und Zeit.

In Deinem Screenshot geht es aber um die AF-Messmethode,
also das Auto-Fokusieren!

- Matrix/Mehrfeld, Selektiv/Mittenbetont und Spot/Einzelfeld
...stehen unter > Individual > Belichtung.

- Und Nächstes Objekt, Dynamisch und Einzelpunkt
...unter > Individual > Messfeldsteuerung.

Da wirfst Du schon in der Frage
ein wenig mit Äpfeln und Birnen um Dich... ;-) :icon_troest:

Gruß,
Hans
Zitieren
#27
hsk schrieb:Da wirfst Du schon in der Frage
ein wenig mit Äpfeln und Birnen um Dich... ;-) :icon_troest:

Hallo Hans,
ich danke dir für deine Aufklärung.
Da kannst du mal sehen, wie durcheinander mein
Obstkorb ist.:tease:
Ist gar nicht so einfach das Obst richtig zu sortieren.
Ich habe es schon befürchtet, dass ich es verwechselt habe.
Dann übe ich das sortieren nochmal. MrGreen
Zitieren
#28
Gabriele schrieb:Genauso neu war für mich die Feststellung, das 1/3 der Schärfe vor und 2/3 hinter dem Motiv liegt. Gerade bei der Makrofotografie ist das ein entscheidener Hinweis.

Gabi

Huhu Gabi,

diese und andere Sachen kannst du auch
in deinem Sonderheft "Makrofotografie" nachlesen.

Ich weiß, ich weiß, dafür hat man eigentlich keine Zeit,
weil man ständig mit Kamera in Bodennähe istMrGreen
Zitieren
#29
Hallo zusammen, der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte mich an dieser Stelle auch für die ausführlichen Anleitungen über die Fotografie bedanken. xmasdanke
Natürlich ist das für einmal etwas viel :lol: - aber Anleitungen sind so toll geschrieben (überhaupt nicht trocken oder langweilig), dass ich mir vorgenommen habe, demnächst meine Kamera wieder öfter "einfach so" in die Hand zu nehmen.
Stück für Stück werde ich die einzelnen Abhandlungen durchmachen. ;-)

Liebe Grüße
Hope
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bildaufbau und -gestaltung, 05. Die Blickführung hsk 14 15.327 27.08.2013, 18:01
Letzter Beitrag: hsk
  Bildaufbau und -gestaltung, 06. Aufnahmestandort und Perspektive hsk 21 10.386 05.08.2013, 11:22
Letzter Beitrag: morphsuite
  Bildaufbau und -gestaltung, 10. Personenfotografie hsk 12 18.632 22.07.2012, 10:47
Letzter Beitrag: gedesby
  Bildaufbau und -gestaltung, 11. Produktfotos arrangieren hsk 17 13.155 29.11.2010, 02:38
Letzter Beitrag: Packshot
  Bildaufbau und -gestaltung, 08. Die Blende hsk 28 12.656 06.07.2009, 11:09
Letzter Beitrag: Engel07
  Bildaufbau und -gestaltung, 15. Zu guter Letzt hsk 14 6.666 30.04.2009, 09:58
Letzter Beitrag: Chrissy
  Bildaufbau und -gestaltung, 13. Bewegung im Bild hsk 30 16.958 19.04.2009, 18:34
Letzter Beitrag: hsk
  Bildaufbau und -gestaltung, 14. Hingucker - Rohrkrepierer - Überraschungseier hsk 2 4.733 08.02.2009, 13:34
Letzter Beitrag: hsk
  Bildaufbau und -gestaltung, 12. Zuschnitt und Detailaufnahmen hsk 13 6.692 27.12.2008, 12:30
Letzter Beitrag: hsk
  Bildaufbau und -gestaltung, 09. Das Licht hsk 10 12.931 19.09.2008, 09:52
Letzter Beitrag: regi