Photoimpact und Inscape Welten verbinden...
#1
Hi,

hier mal ein Tipp für die Hardcore Pfader, es geht hier darum die mit Inkscape erzeugten Dateien in Photoimpact nutzbar zu machen. Im Prinzip geht das nämlich nicht. Aber jetzt.

1. Ghostscript installieren
http://sourceforge.net/projects/ghostscr...cript/8.70

Datei gs870w32.exe

2. GSView Installieren
http://pages.cs.wisc.edu/~ghost/gsview/get49.htm

Datei: gsv49w32.exe

3. ps2ai.bat einrichten

a) Datei ps2ai.bat von hier http://www.mayura.com/ps2ai.htm runterladen.

b) Datei einem Texteditor öffnen und die Zeile zu Ghostscript anpassen, je nachdem wo das bei euch liegt.

set gs_home="D:\Programme\ghostscript\gs8.70"

c) Die ps2ai.bat nach C:\Dokumente und Einstellungen\Nutzername kopieren

In Inkscape die Datei erstellen, als SVG speichern, dann zusätzlich als dateiname.ps speichern. Diese Datei wird konvertiert

4. Die Eingabeaufforderung öffnen und mit ps2ai dateiname.ps dateiname.ai die Datei umwandeln.
   

5. Pfadobjekt in PI importieren

Benutzerdefinierte Form...
   

Importieren anklicken und die datei.ai einlesen. Dann auf Zeichenfläche aufziehen.
   

Fertig....

Hinweis!
Der Import komplexer Pfade ist möglich, diese müssen dann aber ggf. in PI weiter zerlegt werden. Und nicht wundern wenn Füllfarben weg sind, wichtig ist das die Pfaddaten da sind. Die kann man dann immer noch in PI neu "anstreichen".

Warum ich das ausgetüftelt habe?
Mit Inkscape lassen sich bei weitem besser Pfade konstruieren als in PI, nur kann PI leider keinen SVG Import. Getestet und für gut befunden unter Win XP.

[SIZE="5]UPDATE vom 11.11.2011[/SIZE]

Wer sich die Arbeit des konvertierens erleichtern (siehe: 4. Die Eingabeaufforderung öffnen) will kann diesen Code nutzen:

Code:
cd /g g:\testfiles
for %%i IN (*.ps) DO ps2ai %%i %%~ni_neu.ai

Bitte diese Anleitung lesen
1. Den obenstehenden Code in eine Textdatei (nicht Word etc) kopieren und als psai.bat speichern.
am besten gleich in den Ordner wo die .ps Dateien liegen.

2. Die erste Zeile anpassen.
cd /g g:\testfiles

Dies bewirkt das in die Partition g der Festplatte und in das Verzeichnis g:\testfiles gewechselt wird.

Dann werden in einer Schleife alle gefundenen Dateien mit der Endung .ps zu einer .ai Datei konvertiert (Namenschema: dateiname_neu.ai)

Speichert ihr die von Inkscape erstellten ps Dateien in der Partition c unter c:\psdateien muss die erste Zeile cd /c c:\psdateien lauten

Die Batch Datei psai.bat konvertiert nun nach Doppelklick alle in dem Ordner liegenden .ps Dateien nacheinander zu .ai Dateien. Nach dem konvertieren sollten die verbliebenen .ps Dateien in einen seperaten Backupordner verschoben werden. Getestet unter XP.


Cu Helmut
Zitieren
#2
Ähm, ich versteh gerade nur Bahnhof.

Kann mal jemand erklären, wofür das nützlich ist? confused
Zitieren
#3
Hi,

gebt Merkbefreiten eine Chance.
Ich verstehe auch nur Flughafen. MrGreen

passt schon.

Nix für unjut
Liebe Grüße

Jürgen, der Schnee hier ohne Ende hat.
Zitieren
#4
ist für Hardcorer!!

Zitat:hier mal ein Tipp für die Hardcore Pfader

Smile

nützlich ist es für Pfadobjekt in PI importieren, die mittels Inkscape erzeugt wurden unter "Hardcore" Bedingungen..

Uns "Anfänger" reicht dieses erstmal aus http://www.inspire-world.de/readartikel.php?aid=40

Danke Helmut für den Hardcore-Tipp!
Zitieren
#5
Zitat:Hardcore

ich dachte immer, dass wir ein anständiges Forum sind....wie man sich doch täuschen kannMrGreen
Zitieren
#6
wieso unanständig? confused

er meinte doch die " ehemalige Begleitband von Helge Schneider mit Buddy Casino und Peter Thoms"

oder doch nicht?
Zitieren
#7
Achsooooo.....

und ich dachte Ihr meint Dolly Buster oder Lolo Ferrari, da kann man ja auch die Pfade super bearbeiten...oder?MrGreen
Zitieren
#8
@ alle Bahnhofsflughafenschrankenwärter MrGreen

Das von mir beschriebene Prozedere ermöglicht es Pfadobjekte aus Inkscape (sofern man das Programm nutzt) in PI zu importieren. Das geht ohne den Umwandlungstrick nicht.

Mit Inkscape lassen sich nämlich Pfadobjekte konstruieren die in PI garnicht möglich sind, bzw. nur mit elender Hakelei und/oder unnötigem Aufwand. Die Crux ist nun die das PI zwar AI Dateien (Adobe Illustrator) älteren Formates importieren kann, dies aber als Dateiformat beim speichern in Inkscape nicht direkt unterstützt wird. Deshalb muss man die Datei vorab konvertieren.

Mag sein das sich der Sinn nicht gleich erschließt, das wird aber spätstens dann der Fall sein wenn man mal einen aufwendigen Pfad in PI zur Weiterverarbeitung reinladen möchte.

Cu Helmut
Zitieren
#9
Hi Helmut,

es ist mit Sicherheit eine Verbesserung zur Pfadbearbeitung mit PI, aber im Moment habe ich die eine Welt noch gar nicht richtig erkundet. MrGreen
Also werde ich noch nicht mit der neuen Welt verbinden.
Habe mir die Anleitung aber abgespeichert.

Meinen Dank, Helmut.

Gruß
Andreas
Zitieren
#10
Hallo Helmut,
gut erklärt! Super!

(Nur die Überschrift! confusedconfused)

Herzliche Grüße vom Unkraut

Betriebssystem / Grafik-Software: Win 7
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Photo Windows 10 und PhotoImpact 4 edvhome 0 130 28.08.2020, 13:21
Letzter Beitrag: edvhome
  Photoimpact 11 Kreative Beleuchtung garten_fee2001 1 689 18.09.2018, 08:42
Letzter Beitrag: Gabi