3D Fraktale
#1
Hi,

ich bin heut über diese Seite gestolpert. Hier geht es um die Berechnung von 3D Fraktalen - Mandelbrot & Co

Einige schöne Bilder gibt es da zu sehen, fast ganz unten auf der Site gibt es auch eine Liste der Software für sowas.

Cu Helmut
Zitieren
#2
Hallo Helmut!

Danke für den Tip. xmasdanke Bisher dachte ich immer Quaternion-Fraktale seien häßliche, an krumme Wespennester erinnernde Gebilde. Wie man sich doch täuschen kann.
Das angehängte Bild wurde mit ChaosPro, dem kostenlosen Bruder von UltraFraktal erstellt und in PhotoPaint leicht nachgearbeitet.
Ob UltraFraktal das auch kann weiß ich nicht. Zum Einstellen habe ich erst einmal ein briefmarkengroßes Bild genutzt und erst später größer gerendert.

Viele Grüße von der Nachtviole

[Bild: quaternion64tv.jpg]
Zitieren
#3
...
ich bin noch nicht zum testen gekommen, wie lange braucht sowas in etwa bis es fertig gerendert ist?

Schaut aber gut aus dein Bild :daumen:

Cu Helmut
Zitieren
#4
Also mein schon etwas in die Jahre gekommener Rechnenknecht benötigte für ein ähnliches Bild ebenfalls in der Auflösung 1600x1065 und einer Itterationstiefe von 6, gut 5 Minuten. 800x600 schaffte er in einer. Was auffiel war, daß ChaosPro bei mir maximal 1920x1065 Pixel große Bilder erstellen konnte, was zufälligerweise (?) in etwa meiner eingestellten Bildschirmauflösung (1920x1080) entspricht.
Ansonsten ist zu anzumerken, daß man bei den Quaternion-Fraktalen den gewünschten Bereich nur sehr schlecht einstellen kann (bei den „normalen“ Fraktalen geht dies in ChaosPro recht gut).

Viele Grüße von der Nachtviole
Zitieren
#5
oooch Helmut und Nachtviole :haue:

jetzt bin ich doch schon sooo abhängig von Apophysis und ihr zeigt mir hier so faszinierende 3D Flames. *heul*

Sieht alles ganz toll aus;-)
Auch Dein Bild, Nachtviole find ich ganz cool.
Hab schon einige Flames mit Chaoscope (vielleicht kennst Du es auch)gemacht. Unterscheidet sich ChaosPro von der Anwendung her sehr davon?

LG,
Lilly
Zitieren
#6
Sorry, offtopic, aber ich kann es mir nicht verkneifen:

Fraktalen, Quaternion-Fraktale, UltraFrakta, tz tz tz , was verwendet man heute hier für Begriffe, pfui :haue:

So ungefähr redet mein Internist bei der Darmspiegelung MrGreen

Aber hoch interessant, danke Helmut!
Zitieren
#7
...
schöne Steilvorlage... MrGreen
Zitat:was verwendet man heute hier für Begriffe, pfui
...
So ungefähr redet mein Internist bei der Darmspiegelung

Naja, wenn schon der Internist bei der Darmspiegelung "Schei*e" labert können wir doch auch bischen Ultrafraktalquatschen.

Manche der 3D Fraktale haben ja Ähnlichkeit mit der inneren Darmwand MrGreen

Cu Helmut
Zitieren
#8
Hallo Lilly!

Außer dem ähnlich klingenden Namen und der Tatsache, daß sich beide Programme mit Fraktalen beschäftigen haben die Programme wenig gemeinsam.
ChaosPro ist ein recht universelles Fraktalprogramm was man sehr mit dem kommerziellen Ultrafraktal vergleichen kann. Wobei beide Programme (Ultrafraktal und ChaosPro) ihre Vor- und Nachteile haben. Das Hauptbetätigungsfeld von ChaosPro sind freilich die „normalen Fraktale“, also die Mandelbrotmenge (Apfelmänchen) und Juliamenge nebst etlichen Varianten. Hier kann man mit ChaosPro auch viele Formeln aus der UltraFraktal Datenbank nutzen.
Daneben gehen auch noch etliche andere Fraktaltypen (eben auch die Quaternion-Fraktale) wenn auch nicht so gut wie die „Normalen“. Auch kann man wie in UF mehrere Fraktale in verschieden Ebenen übereinanderlegen und auch das sogenannte „Mapping“ also das Anwenden von (verzerrenden) Filtern vor den Fraktalen ist möglich.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Benutzungskonzept wobei ich auch noch nicht ansatzweise hinter alle Möglichkeiten die es bietet gekommen bin. Um den Einstieg weiter zu erschweren ist das Programm nebst Dokumentation in Englisch, wobei die Entwickler aus Deutschland kommen. Daß das Programm in Englisch ist dafür habe ich noch etwas Verständnis, mehrsprachig zu programmieren ist sicher schwieriger und so kann es international genutzt werden … aber warum es keine deutschsprachige Dokumentation gibt, ist mir ein Rätsel.
Ich versuche mal eine kurze Erläuterung der Nutzung:
Nach dem Programmstart öffnet sich standardmäßig ein Mehrebenenfraktal, was ich meist wegklicke. Dann gehe ich auf „File / Fraktal“ und wähle einen Fraktaltyp wobei „Escape Time“ die normalen Fraktale sind um das Fraktal dann zu starten muß man oben auf das grüne Ampelsymbol klicken.
Rechts kann man nun die Parameter einstellen. Formula wählt die Formel (oben im Dialog) hier nutze ich gerne Mantel (Tiera), mit „Browse“ kommt man zu allen Formeln auch den aus der UF-Datenbank importierten (falls man dies getan hat).
Mit Inside und Outside bestimmt man wie das Innere (z.B. Apfelmänchen) und Äußere (seine Umgebung) farblich gestaltet werden wobei auch hier habe ich die Tiera-Formeln gerne, vor allem wenn man bei Outside bei ColorMethod und Analyse was mit „Stalks“ oder „Bubbles“ einstellt. Auch mit den Einstellungen Mapping (bei Outside) uns Speed kann man das Erscheinungsbild stark verändern.
In der Leiste oben, wo auch die „Ampel“ steht findet sich ein Icon mit Farbfeldern, hier kann man eine Farbpalette wählen. Mit F7 öffnet sich ein Dialog mit der man die Palette verändern kann hier sind vor allem der lange Schieberegler welcher die Farben verschiebt und die Checkbox „Smooth“ welche die Palette weicher macht von Interesse.
Schön sieht auch aus, wenn man bei „Colorcycling“ die Palette durchlaufen läßt.
Klickt man auf das Fraktalbild kann man den Ausschnitt verschieben, ein Doppelklick oder das Mausrad vergrößern das Fraktal. Ich betätige aber lieber die Shift-Taste, dann kann man einen Zoombereich festlegen und mit einen Doppelklick oder „Enter“ den Zoom auslösen.

Für das 3D-Fraktal gehe ich auf „File / Fraktal / Quaternion“ und wieder auf die „grüne Ampel“. Nun bei „Parameters / Formula“ „Mantelbulb“ auswählen und bei „Fractal Size“ (Falls bei den Parametern nicht dabei mit „F6“ aktivieren) 160x120 wählen so geht es erst mal schneller.
Leider funktioniert hier die Einstellung des Zoombereichs nicht. Mit vielen Doppelklicks aufs Fraktalbild kommt man auch zum Ziel oder bei „Parametes / View“ den Regler bei „Distance“ zügig nach links ziehen. Hier kommt oft ein Warnhinweis vom Programm. Auch beim verschieben des Fraktalbildes sollte man zügig arbeiten.
Hat man sich mal so verhettert, daß nur noch Streifen zu sehen sind hilft meist nur bei „Formula“ die Formel neu zu laden.
Gefällt aber der Bereich stelle ich die Iterationen höher (auf sechs bei Mantelbulb) so wird das Ergebnis Detailreicher und bei „Fraktal Size“ wähle ich ein größeres Bild, dann brauch man aber Geduld. Zum Glück wird bei Änderungen der Farbpalette nicht jedesmal neu gerändert. Auch hier schaut Colorcycling gut aus.

Das kann natürlich nur eine Anriß sein, was dieses Programm so alles kann.

Viele Grüße von der Nachtviole
Zitieren
#9
Hallo Nachtviole
xmasdanke
Herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung.
Ich drucks mir aus, damit ich was in der Hand habe, sollte ich mich für den Download entscheiden.
Die 3D Fraktale sind schon sehr faszinierend.
In Deinem Link hat es ja auch noch ein Tut und viele weitere Infos.:lol:
Sollte ich dranbleiben, zeige ich sicher mal ein Resultat!

Im Moment haben wir ja Urlaub.
Eigentlich wäre ich gar nicht hier MrGreen wollten wir doch am Freitag nach Mauritius fliegen...
25. Hochzeitstag, aber............den Rest kennt ihr ja! :?

LG,
Lilly
Zitieren
#10
hallo,

vor ein paar Tagen habe ich Mandelbulb 3D runtergeladen.
Ich bin absolut begeistert von dem Programm.:bounce:
Es macht wahnsinnig viel Spaß, damit zu experimentieren - vor allem, weil man schnell zu netten Ergebnissen kommt.
Die Renderzeit ist recht flott.
Das Farb- und Lichtmanagement ist klasse, und es ist - obwohl in Englisch - intuitiv zu bedienen.

Sämtliche Parameter lassen sich speichern - auch als doc. oder im Editor.

Gruß von M.C. Escher:
[Bild: dh9voazn.jpg]

Time Machine:
[Bild: q9cfdwam.jpg]

Dodeca Torus:
[Bild: stizplqg.jpg]

Stepping out:
[Bild: szd9d7sw.jpg]

Hoffentlich sind die Bilder nicht zu groß.....:oops:
Ich hab sie schon ganz schön klein gemacht.

Mandelbulb 3D gibt es hier zum kostenlosen Download:

http://www.fractalforums.com/index.php?a...ew;down=36

Viele Grüße
Loona Boo
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fraktale mit Bildbearbeitung KarinM 19 3.740 05.06.2016, 16:41
Letzter Beitrag: swizzly