Umrissvektorisierung erzeugt hässliche Ränder
#1
Hallo, ich habe das Problem, dass bei der Umrissvektorisierung eines Bildes zwischen den einzelnen Flächen sehr helle Randkonturen entstehen, so dass das Bild nachher total komisch aussieht.

Mache ich etwas falsch? In der Umrissvektorisierung wähle ich detailliertes Bild und die Vorschau zeigt keine solche Konturen?

Danke an alle die helfen können.

[Bild: 64bldx2r3byd.png]

[Bild: eutl52zucq8p.png]

//EDIT:

HAbe jetzt gemerkt, dass das an den einzelnen Flächen liegt, diese sind nicht bündig, also scheint der Hintergrund durch.

[Bild: b7hoyfnnf4w.png]

Wie schaffe ich es die einzelnen Flächen zusammen zu legen? ohne, dass zwischen ihnen der Hintergrund durchschimmert?
Zitieren
#2
Hi
Willst du wirklich die einzelnen Farben aus dem Originalbild von einander getrennt und abgegrenzt haben, so wie du es gemacht hast?
Ich persönlich würde einfach den Bereich, den ich benötige mit Vektorlinien markieren und aus dem Bild ausschneiden, die Kantenschärfe zurück nehmen und als einzelne Datei abspeichern. Somit kannst du den Ausschnitt wesendlich besser verwenden und die einzelnen Pixel vom Originalbild bleiben bestehen.

Gruß
Volker
Zitieren
#3
Hallo 0815,

die Vektorisierungsergebnisse sind nur in seltenen Fällen perfekt. Ohne Nacharbeit kann man das normalerweise nicht verwenden. Also mußt Du die einzelnen Objekte und Kurven manuell anpassen. Meistens ist es einfacher, von vornherein Objekte nachzuzeichnen anstatt die Automatik zu verwenden. Sicher, bei komplizierten Konstruktionszeichnungen kann die Vektorisierung Sinn machen. Logos sind mir aber nicht gut genug und Fotos werden bescheiden. Verwende doch das Bild als Pixelgraphik, da hast Du mehr von.

Aber um Deine Frage zu beantworten: lege unter die Früchte eine Kontur in grüner Farbe, die Du an einer Stelle entnimmst, die passend erscheint und der Hintergrund wird nicht mehr stören.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#4
Danke hilft mir schonmal weiter.

Habe mich jetzt auch dafür entschieden, die Grafik als Pixelgrafik zu verwenden. Ich hatte das im allgemeinen falsch verstanden, da ich dachte, bei einer Visitenkarte müsse ALLES als Vektorgrafik vorliegen.
Zitieren
#5
Mbit0815 schrieb:Ich hatte das im allgemeinen falsch verstanden, da ich dachte, bei einer Visitenkarte müsse ALLES als Vektorgrafik vorliegen.

Nein, natürlich nicht. Das würde ja heißen, daß es im Offsetdruck keine Fotos zu sehen gäbe, sondern nur Zeichnungen. Alles, worauf Du achten mußt, ist, daß Dein Bild eine Auflösung von 300dpi hat und in CMYK konvertiert ist. Hier kommen wir dann allerdings zum Thema "sinnvolle Einstellung der Farbverwaltung". Sonst wirst Du überrascht sein von den netten Farben auf der gedruckten Visitenkarte.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#6
Farbkonvertierung habe ich schon vorgenommen CMYK. Sollte soweit dann alles glatt gehen Smile

Danke
Zitieren
#7
Mbit0815 schrieb:Farbkonvertierung habe ich schon vorgenommen CMYK.

Wie gesagt oder noch ein wenig deutlicher: CMYK ist nicht CMYK. Du brauchst das für das zu bedruckende Papier und das verwendete Druckverfahren korrekte Farbprofil. In Deinem Fall vermutlich sinnvoll ist ISO Coated v2 (ECI). Die Farbverwaltung sollte sinnvoll eingestellt sein und Dein Bildschirm kalibriert. Sonst kannst Du vom Ergebnis enttäuscht sein.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#8
Genau die habe ich im Corel Draw eingestellt MrGreen
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Sad Makro erzeugt Laufzeitfehler nowa 13 510 12.12.2020, 17:19
Letzter Beitrag: nowa
  DWG aus CDR erzeugt Problemix 13 2.346 01.06.2015, 10:48
Letzter Beitrag: Problemix
  Umrissvektorisierung von Innenbereichen? tanjad 6 822 02.12.2010, 23:53
Letzter Beitrag: mvm