am Tag und in der Nacht
#1
Hoffentlich ist das ein Scrap. Habe das Zimmer aus lauter Einzelteilen zusammen gestellt.
Für Tipps bin ich euch dankbar.

am Tag
[Bild: 4gbk9al8q2jg.jpg]

und in der Nacht
[Bild: keguuto5xta7.jpg]
Zitieren
#2
Ob Scrap oder nicht, da hast du dir aber viel Arbeit gemacht.:daumen:

Aber das Geschirr hättest am Abend auch wegräumen können.;-)MrGreen


Liebe Grüße
[Bild: avartfeechen.gif]
Zitieren
#3
dazu war ich vieeeel zu müde
Zitieren
#4
Klemmy schrieb:Hoffentlich ist das ein Scrap. Habe das Zimmer aus lauter Einzelteilen zusammen gestellt.
Für Tipps bin ich euch dankbar.

Hallo Klemmy,
Dein Werk fällt eher unter Composing, als unter SCRAP

Ein realistisches Composing zu erstellen, erfordert viel Arbeit...nicht nur das Zusammensetzen, oder selbst erstellen, sondern nachher auch die richtige Schattengebung bzw. das richtige Licht.

Ich beschäftige mich im Moment damit, und es ist sehr interessant.

Für solche Sachen, wäre ein eigener Thread angebracht....oder?
Zitieren
#5
Ich finde deine beiden Arbeiten super .. ob Scrap oder nicht ..
auf alle fälle hast du dir viel Arbeit gemacht und ich denke du hattest Spass dabei...
Zitieren
#6
Spaß und Freude bereitet das auf alle Fälle. Aus einem Hintergrund und vielen Einzelteilen etwas zu basteln und der Phantasie freien Lauf zu lassen, das hat schon was. So bastele ich auch meine e-mails. Ich kann drei Wochen lang jeden Tag eine anders gestaltete Mail verschicken. Zu jeder Jahreszeit passend. Mal lieb mit Teddybärchen, mal verrucht mit einem Slip und einer Flasche Sekt, mal mit Blumen oder eben ein Zimmer.
Inzwischen habe ich auch gelernt zu snaggen. Aber kaum noch jemand kann bewegte Mails und dann auch noch mit Musik hinterlegt empfangen.
Zitieren
#7
Hallo Klemmy,

sei mir nicht böse, aber die Bilder sind aus meiner Sicht nicht gelungen.

Man hat leider an allen Bildkanten das Empfinden, dass etwas fehlt und das Bild einfach nur abgeschnitten ist - sprich: die Bildinhalte sind nicht gut gesetzt.
Das Bild kann nicht gelesen werden, das Auge findet keinen Halt.

Ich empfehle dir zu diesem Thema die Ausführungen von Hans, die er uns in diesem Forum freundlich unter "Bildaufbau und -Gestaltung" zur Verfügung stellte.
Dort wirst du viel Wissenswertes finden, das sich auf deine Bastelarbeiten auswirken kann.

Auch solltest du dich mit der Perspektive und dem Spiel von Licht und Schatten etwas ausführlicher beschäftigen.

Einen Fehler kannst du ganz einfach ausmerzen, wenn du dir einfach nur mal die Größenverhältnisse bewusst machst und entsprechend berücksichtigst.
Deine Untertassen sind fast so groß, wie die Sitzflächen der Stühle.
Das Porträt auf dem Klavier hat die halbe Breite dieses mächtigen Instrumentes und die Wandleuchte darüber ist auch verdammt wuchtig.
Die Relationen sind nicht stimmig, worauf der Betrachter dann auch mit Unstimmigkeit reagiert.

Weitere Fehler, die nicht sein müssen: Das Klavier hängt an der Wand, Tisch und Stühle stehen auf der Wand.

Das Mobiliar passt stilmäßig absolut nicht zusammen.

Übrigens..., hässliche Tapete und tagsüber sollte man das Licht ausmachen. ;-)

Ich hoffe, dir mit meinen Tipps geholfen zu haben und bin auf dein nächstes Werk gespannt.
Zitieren
#8
übrigens, traumhaft schöne Tapete. Die würde ich mir selbst gern in mein Wohnzimmer kleben.
Tja, der Klavierspieler hat eben auch am Tag ein Lämpchen über seinem Instrument an, damit er die Noten besser sieht.
Jaaaa ... du fragst gleich, wo der Pianist denn sei. Der ist gerade mal aufs Klo gegangen. Muss ja auch mal sein.
Deine Kritik ist sicherlich berechtigt. Ich werde versuchen, meine nächsten Basteleien zu überdenken und bewege deine Worte in meinem Herzen. Danke.
lg klemmy
Zitieren
#9
Klemmy schrieb:Danke.

Bitte.

.....
Zitieren
#10
*Sue* schrieb:Einen Fehler kannst du ganz einfach ausmerzen, wenn du dir einfach nur mal die Größenverhältnisse bewusst machst und entsprechend berücksichtigst.
Deine Untertassen sind fast so groß, wie die Sitzflächen der Stühle.
Das Porträt auf dem Klavier hat die halbe Breite dieses mächtigen Instrumentes und die Wandleuchte darüber ist auch verdammt wuchtig.
Die Relationen sind nicht stimmig, worauf der Betrachter dann auch mit Unstimmigkeit reagiert.

Ich reagiere darauf nicht mit Unstimmigkeit.
Die Relationen sind sicher nicht realistisch, aber genau das finde ich bei diesem Bild charmant.
Es ist schließlich keine fotografische Abbildung der Wirklichkeit sondern ein Composing, in dem vielleicht die nicht passenden Proportionen ein Gestaltungselement sind.

Viele Grüße
Loona
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nacht im Märchenland sigourney50 4 988 17.10.2006, 17:24
Letzter Beitrag: Ebba