Markierungsrahmen legen Rechner lahm!
#1
Hallo,
wenn ich die Markierungsrahmen sichtbar habe und z. B. Markierungen mit dem Zauberstab mache wird die CPU Last so hoch das die Maus nur noch hakend bewegt.
Wenn ich Glück habe kann ich die Rahmen noch unsichtbar schalten.
Ich hatte die Probleme schon bei Corel Photo Paint 11 ab Windows 7 jetzt habe ich mir H&S 2014 gekauft und habe die gleichen Probleme noch immer.
Mich wundert jedoch das dieses Problem bisher nicht im Forum auftrat.
Zitieren
#2
Hallo,

nun ja, da folgt natürlich zwangsläufig zunächst die Frage nach Deinem System. Also Größe des Arbeitsspeichers, der CPU und der Grafikkarte.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#3
Ich meine unter VISTA, was zuerst drauf war, gings noch.

Aber mein Sony Notebook VAIO VGN-FW4 hat folgende Leistungswerte:

Intel Cor™2 Duo CPU T9600 2,8 GHz
RAM 4 GB (2,97 GB verwendbar)
Grafikkarte = ATI Mobility Radeon HD 4650

Habe damit mit VISTA Grafiken gemacht und markiert ohne Ende.

Ich dachte wirklich das liegt an Windows 7 und Corel 11

Deckelsjupp
Zitieren
#4
Deckelsjupp schrieb:Intel Cor™2 Duo CPU T9600 2,8 GHz
RAM 4 GB (2,97 GB verwendbar)
Grafikkarte = ATI Mobility Radeon HD 4650

Habe damit mit VISTA Grafiken gemacht und markiert ohne Ende.

Ich dachte wirklich das liegt an Windows 7 und Corel 11

Nun, Deine 4Gb verbraucht Win 7 schon für sich alleine, für Corel bleibt da nicht mehr viel übrig. Unter 8Gb macht das keinen Spaß. Auch der Rest Deines Systems bremst das aus.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#5
Nun bei mir läuft PP X3 und auch PP 11 unter Windows 7 – 32Bit bei 4 GB Arbeitsspeicher (3,25 GB verwendbar) ohne daß das System schlapp macht oder lahmt. Habe jetzt gerade PP 11 und X3 gleichzeitig auf mit aktiven Markierungsrahmen + Firefox + LibreOffice + ProcessExplorer + Virenwächter, Firewall, Sandbox usw. und trotzdem keine Probleme.

Wenn der Markierungsrahmen Probleme macht versuche doch mal die Maskenüberlagerung (Maske / Maskenüberlagerung). Statt der Wanderameisen am Rand wird hier der geschützte Bereich mit einem transparenten Rot überlagert.

Zur Fehleranalyse könnte man eventuell das kleine Programm WhatIsHang von Nirsoft nutzen zudem es auch eine deutsche Sprachdatei gibt (ganz unten auf der Seite). Hat mir vor ein paar Jahren als mein PP immermal einfror sehr geholfen. (Ich hatte mit die Deamon Tools bei einer Weihnachts- oder Oster-Freewareaktion geladen, eigentlich nie gebraucht und die vertrugen sich irgendwie nicht mit PP X3).
Immer funktioniert dies aber auch nicht.
Achtung manche Nirsoft-Tools werden von manchen Virenscannern als Virus diffamiert obwohl es kein digitales Ungeziefer ist. Naja mit manchen Nirsoft-Programmen kann man auch böse Dinge tun, z.B. Paßwörter herausfinden (bei den eigenen ist dies i.O. bei Fremden nicht) usw. WhatIsHang ist aber ein reines Fehleranalyse-Programm und lt. VirusTotal wird dies auch von keinem Virenscanner gemeldet.

Viele Grüße von der Nachtviole!
Zitieren
#6
Hallo Nachtviole,
das macht mir Hoffnung, die Maskenüberlagerung funktioniert, sobald ich die Rahmen freigebe kann ich nicht mehr arbeiten. Die Maus springt nur noch dann und wann mal und die CPU hängt bei 100 %.
Ich werde das mit dem Programm mal versuchen. Danke
Zitieren
#7
Hallo nochmal,

ich konnte mich jetzt länger nicht mit dem Problem beschäftigen. Das Problem besteht leider weiterhin.

Ich habe jetzt herausgefunden das sofort nach einschalten des Markierungsrahmens eine csrss.exe auf 50% CPU Belastung geht und den Rechner lahm legt. Schalte ich diese weg arbeitet diese exe wieder ganz normal.

Diese EXE ist aber wichtig und muß immer laufen, wird aber gerne von einem Trojaner oder Wurm angegriffen.
ich habe leider noch nichts gefunden, vielleicht hat einer von Euch auch schon die Erfahrung gemacht.

Deckelsjupp
Zitieren
#8
Deckelsjupp schrieb:Hallo nochmal,

ich konnte mich jetzt länger nicht mit dem Problem beschäftigen. Das Problem besteht leider weiterhin.

Ich habe jetzt herausgefunden das sofort nach einschalten des Markierungsrahmens eine csrss.exe auf 50% CPU Belastung geht und den Rechner lahm legt. Schalte ich diese weg arbeitet diese exe wieder ganz normal.

Diese EXE ist aber wichtig und muß immer laufen, wird aber gerne von einem Trojaner oder Wurm angegriffen.
ich habe leider noch nichts gefunden, vielleicht hat einer von Euch auch schon die Erfahrung gemacht.

Deckelsjupp

Hallo Deckelsjupp,

vielleicht hilft dir das hier weiter bei deinem Problem.

http://www.juergens-workshops.de/board/s...hp?t=17724

Gruß Roman
Zitieren
#9
Deckelsjupp schrieb:csrss.exe auf 50% CPU Belastung geht und den Rechner lahm legt. Schalte ich diese weg arbeitet diese exe wieder ganz normal.

Im Taskmanager nach geschaut (Corel X6 + Win7)
Die Größe der csrss.exe wird auf meinem System in keiner Weise durch Photo-Paint beeinflusst.

Freundliche Grüße vom Unkraut

Betriebssystem / Grafik-Software: Win 7
Zitieren
#10
Ich glaube ich habs, da war wohl ein Trojaner drauf.

Bin einer Empfehlung beim Googeln bezüglich der csrss.exe gefolgt, habe mir "Advanced System Protector" gekauft z. Z. 19,95 zzgl. MWSt und drüber laufen lassen, jetzt wird die exe auch bei mir nicht mehr berührt wenn ich den Markierungsrahmen sichtbar mache.

Ich danke Allen für die freundliche Hilfe.

Deckelsjupp
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  2019: Masken-Markierungsrahmen sichtbar machen Anselm 14 490 21.04.2020, 17:42
Letzter Beitrag: Anselm
  Zweite Farbe transparent über Schrift legen (wie Textmarker) Alphazalpha 12 1.705 20.01.2017, 10:22
Letzter Beitrag: morphsuite
  Neuer Rechner siggi 1 489 08.04.2014, 17:11
Letzter Beitrag: Blacky
  Probleme mit dem Markierungsrahmen bei Corel Photo Paint teppich1 4 916 17.01.2012, 14:27
Letzter Beitrag: Unkraut
  png Bild transparent auf anders Bild legen Andy_1a 1 2.495 05.06.2008, 12:43
Letzter Beitrag: Unkraut