Lightroom: Teil unkenntlich machen
#1
Hallo

Ich habe mir Lightroom 5.4 neu geholt und versuche da jetzt durch das Programm durchzusteigen Smile

Nun steh ich hier gerade vor einer kleinen Ratlosigkeit:
Ich habe hier ein paar Bilder von Oldtimern, die ich im Netz veröffentlichen will. Dazu möchte ich gerne die Nummernschilder aufpixeln, bzw. Unkenntlich machen.
In einem "normalen" Grafikprogramm würde ich dazu einen Wischfinger oder Pinsel nehmen und einfach einen drüberziehen. Aber hier finde ich sowas irgendwie nicht.

Bin ich blind, oder gibt es sowas nicht?
Ich hatte eben unter dem Bild ein kleines Symbol zum "malen" gefunden, aber das finde ich nicht wieder Big Grin

Wobei ich auch die Werkzeuge z.B. zur Retousche oder Geraderichten vermisse. Gerade letzteres soll ja in Lightroom gar mächtige Werkzeuge besitzen.

Vielleicht kann mir da jemand kurz einen Tip geben. Wie gesagt, bin noch recht neu mit dem Programm und es ist doch eher untypisch zu bedienen. Habe mir zwar schon eine Anleitung bei YouTube angeschaut, aber da wurde das nicht angesprochen.


Vielen Dank
Zitieren
#2
Hi,

ja, Lightroom ist ein mächtiges Werkzeug - zum Entwickeln von Bildern (und auch, um z.B. jpg's entsprechend zu verbessern.
Es ist kein Bildbearbeitungsprogramm. Verpixelungen etc. mußt Du außerhalb machen. Benutze Ligthroom, um die Helligkeit, Farbtemperatur, Kontrast einzustellen. Auch, um Bilder auszurichten (das Werkzeug heißt Freistellungsüberlagerung, findest Du ganz oben, das Symbol ist ein gestricheltes Rechteck). Auch Schärfe, Rauschen und partielle Korrekturen sind möglich (ein Großteil der Korrekturen läßt sich auf einen ausgewählten Bereich beschränken, diesen Bereich kann man per Pinsel oder mit einem Verlaufwerkzeug, auch radial definieren. Man kann Haut weichzeichnen oder Zähne aufhellen, man kann Bereiche wegstempeln. Man kann Objektivkorrekturen vornehmen. Alles sehr starke und mächtige Werkzeuge, die 10x schneller zu wesentlich besseren Ergebnissen führen, wie man das aus Programmen wie PhotoPaint oder PhotoImpact gewohnt ist.

Die besten Möglichkeiten hast Du, wenn Du mit RAW fotografierst und die Bilder in Lightroom entwickelst. Wenn Du dann noch spezielle Bildbearbeitung machen möchtest, dann exportiere das Bild z.B. als Tiff und bearbeite extern in Software Deiner Wahl.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#3
Danke für die Schnelle Hilfe.

Im Moment bin ich da wirklich noch hin und hergerissen. Auf der einen Seite erkenne ich sehr wohl das Potential in dieser "Datenbank", auf der anderen Seite finde ich es ja schon wieder blöd, wenn man für eine kleine Retouschierung doch wieder in ein anderes Programm muß.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind sicherlich enorm und sehr mächtig. Aber das nützt natürlich nichts, wenn der Anwender nicht weiß, wie er damit umzugehen hat..

Bei mir ist immer das Problem, das ich einfach nie weiß, ob ein Bild gut aussieht, bzw. was man noch dran verändern kann/soll. Wenn man z.B. dunklere Bereiche aufhellt, dann wirkt es auf mich immer irgendwie unnatürlich und Blass..
Aber das gehört hier jetzt nicht hin.


Dann brauche ich jedenfalls nicht weiter verzweifelt suchen Smile
Zitieren
#4
Hallo Steppjacke, äh... Anorak ;-)

wenn es Dir wirklich nur um eine schnelle
und entsprechend schnoddrige Unkenntlichmachung geht,
dann kriegst Du das mit LR durchaus hin:
  • Korrekturpinsel aktivieren
  • dort "Automatisch maskieren" aktivieren
  • Belichtung auf minus 4
  • gewünschten Bereich einpinseln
So weit - so gut,
und entsprechend schaut es aus.

Für eine optisch ansprechende Nichtlesbarkeit wie z.B. Decoupage, Mosaikunschärfe oder Gauß
braucht es dann wirklich ein Programm, das Ebenen beherrscht, da hat der Martin recht.


anorak schrieb:auf der anderen Seite finde ich es ja schon wieder blöd, wenn man für eine kleine Retouschierung doch wieder in ein anderes Programm muß.
Ja nu... jedes Programm hat nun mal seine Stärken
und setzt eigene Schwerpunkte in der EBV.

Wenn ich tiefer in die Belichtung einsteigen will als nur Gradation oder Tonwerte,
dann wiederum bin ich mit PI aufgeschmissen und brauche Lightroom.
An der eierlegenden Wollmilchsau wird noch gearbeitet... [Bild: c065.gif]

Gruß,
Hans
Zitieren
#5
anorak schrieb:auf der anderen Seite finde ich es ja schon wieder blöd, wenn man für eine kleine Retouschierung doch wieder in ein anderes Programm muß.

Lightroom ist eigentlich zum Entwickeln von RAW gedacht. Inzwischen beherrscht es halt noch ein paar mehr Dinge, so daß man meistens ohne Bildbearbeitungssoftware auskommt, aber halt nicht immer.

anorak schrieb:Wenn man z.B. dunklere Bereiche aufhellt, dann wirkt es auf mich immer irgendwie unnatürlich und Blass..

Das löst Du, indem Du die schwarz-Anteile verstärkst, also den Regler für schwarz nach links ziehst. Im Anschluß siehst Du die Schatten gezeichnet und dank des schwarz-Anteils verliert das Bild nicht an Tiefe, im Gegenteil kommt es sogar kontrastreicher herüber. Evt. auch noch die Lichter abschwächen, falls es an Zeichnung in den hellen Bereichen fehlt. Mit diesen drei Reglern - Tiefe, Scharz und Lichter hat man die meisten Bilder bereits im Griff. Manchmal noch etwas geraderichten etc.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#6
anorak schrieb:Hallo anorak,

die Einstellungsmöglichkeiten sind sicherlich enorm und sehr mächtig. Aber das nützt natürlich nichts, wenn der Anwender nicht weiß, wie er damit umzugehen hat..

Das ist bei jedem Programm so, aber wenn du
dich da mal ein wenig eingearbeitet hast, wirst
du LR nicht mehr hergeben wollen.;-)

Viele hilfreiche Tutorials von Lightroom 5 findest
du z.B.HIER
oder HIER.

Falls du dich wirklich mit LR befassen willst, kann ich dir
diese LernDVD empfehlen.

Liebe Grüße
[Bild: avartfeechen.gif]
Zitieren
#7
Danke Gabi das ist für mich auch sehr interessant ..... als Lightroom Neuling
Zitieren
#8
Also ich habe dieses Video gefunden, das mir den Einstieg auch sehr erleichtert hat. Gerade um überhaupt mal zu kapieren, das es eigentlich eher eine Datenbank als eine Bildbearbeitung ist.
Wie gesagt, das Potential erkenne ich wohl. Aber ich denke, das ist auch ein langer Weg dorthin Smile

Mit Photoshop von 0 auf 100
Zitieren
#9
anorak schrieb:. Gerade um überhaupt mal zu kapieren, das es eigentlich eher eine Datenbank als eine Bildbearbeitung ist.

Ich arbeite seit LR 2 damit, und habe es noch nie
als Datenbank verwendet sondern immer nur für die Bildbearbeitung.[Bild: z123.gif]

Liebe Grüße
[Bild: imggr.gif]
Zitieren
#10
anorak schrieb:Also ich habe dieses Video gefunden, das mir den Einstieg auch sehr erleichtert hat. Gerade um überhaupt mal zu kapieren, das es eigentlich eher eine Datenbank als eine Bildbearbeitung ist.

Nö, das auf eine Datenbank zu reduzieren, ist von der Realität weit entfernt. Ja, man kann seine Bilder mittels der integrierten Datenbank verwalten. Cooles Feature des Bildentwicklungsprogramms.
Bildbearbeitung ist es auch nicht, auch wenn es inzwischen einige Dinge kann, die eher in einem Bildbearbeitungsprogramm zu finden sind.
Lightromm ist dazu da, RAW-Bilder zu entwickeln, also am Computer das zu machen, was eine einfache Kamera bereits innerhalb der Kamera vornimmt. Im RAW hingegen werden die gesamten Sensor-Inforamtionen abgespeichert und Du mußt später entscheiden, welche Informationen relevant sind und diese arbeitest Du heraus.
Ja, man kann Lightroom auch für jpg's und tiffs benutzen - cool weil die Werkzeuge einfach sehr mächtig sind.
Aber große Bildmanipulationen sind mit Lightroom nicht möglich. Möglich ist der Weißpunkt, Verschiebung der Farbtemperatur, Tiefen und Lichter herausarbeiten, viele Korrekturen, die das Bild besser aussehen lassen, auch Objektivkorrekturen etc.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zwei Lightroom mit gemeinsamer Datei nutzen? anorak 9 98 05.04.2021, 08:46
Letzter Beitrag: anorak
  Photoshop Elements vs. Lightroom anorak 8 1.964 17.12.2013, 00:54
Letzter Beitrag: Pixelschieber
  Painter 12: Papier sichtbar machen? BRotondi 3 912 25.02.2013, 15:26
Letzter Beitrag: swizzly
  Kann mann aus diesem bild noch etwas machen? Simon6 4 1.066 20.12.2008, 10:15
Letzter Beitrag: Unkraut
  Teil des Hintergrundes entfernen selia76 0 557 19.11.2008, 18:28
Letzter Beitrag: selia76
  Photoshop - Auswahl transparent machen grannysmith76 0 1.438 06.08.2007, 20:45
Letzter Beitrag: grannysmith76