Feinstaubfilter für Laserdrucker
#1
Hallo,

benützt jemand von euch Feinstaubfilter an seinem Laserdrucker?
Wenn ja, könntest ihr mir sagen welches Filtermodell verwendet wird und wie eure Erfahrungen damit sind?
Zitieren
#2
Hallo Norre,

im Büro haben wir die Tesa Clean Air angebaut, andere funktionieren ebenfalls. Alle Filter halten eine Menge zurück. Die sollen zwar 12 Monate halten, doch wir wechseln die bereits nach 6 Monaten. Wir haben allerdings bei einigen Druckermodellen das auf mehreren Öffnungen geklebt, da nicht alle Modelle nur an einer Öffnung Partikel verlieren.

Die Tesa's lassen sich leicht verbauen, die von Micron waren nicht unser Fall.

Lg Roman
Zitieren
#3
Hallo Roman,
danke dir, dann werde ich mir diese zulegen.

Früher im Büro waren die Rechner und Drucker direkt an eine Abluft nach draußen angeschlossen.
Leider habe ich daheim nicht die Möglichkeit die "Abluft" direkt nach draußen zu befördern.
Zitieren
#4
norre schrieb:Hallo Roman,
danke dir, dann werde ich mir diese zulegen.

Früher im Büro waren die Rechner und Drucker direkt an eine Abluft nach draußen angeschlossen.
Leider habe ich daheim nicht die Möglichkeit die "Abluft" direkt nach draußen zu befördern.

Moinsen Norre,

wir haben das gemacht, da wir keine Abluft machen konnten, aufgrund dessen das es in einen kleinen schmucken Innenhof geleitet worden wäre Smile Zudem ist der Austausch ein Top Praktikanten-Job :tease:MrGreenMrGreen
Zitieren
#5
So, Filter sind "installiert" leider habe ich mich bei der Größe auf die Angaben der Tesaseite verlassen. Da der SW Laser beim Lüfter ein gebogenes Gitter hat, würde die nächste Größe das besser abdecken muss ich beim nächsten Austausch beachten.
Zitieren
#6
norre schrieb:So, Filter sind "installiert" leider habe ich mich bei der Größe auf die Angaben der Tesaseite verlassen. Da der SW Laser beim Lüfter ein gebogenes Gitter hat, würde die nächste Größe das besser abdecken muss ich beim nächsten Austausch beachten.

Moinsen,

da solltest du dir einen weiteren bestellen damit das komplett abgedeckt wird. Je nach internen Aufbau des Gerätes kann dir nun passieren dass das wie ein Kaminabzug wirkt, und die Partikel an den Stellen nun rasant beschleunigt aus dem Gerät kommen, anstatt entschleunigt zu werden. Wenn das nicht mehr viel ist, kann man das auch zu kleben mit Panzertape.
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welchen aktuellen Laserdrucker kaufen? OsCor 11 2.293 20.02.2013, 23:54
Letzter Beitrag: OsCor