Am Freitag, 30. August 2019, erfolgt zwischen 00:00 und 07:00 Uhr die Inbetriebnahme neuer Router bei unserem Webhoster. Dadurch wird es zu kurzen Beeinträchtigungen der Erreichbarkeit unserer Webseiten kommen. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.


Corel 2018 PDFs werden riesengroß
#21
Langsam komme ich der Sache näher - dank Eurer Erklärungen. Bin halt nur Nutzerin und mit den Details und Zusammenhängen nicht so vertraut.
Daß die Heimdrucker auf RGB eingestellt sind, hätte ich z.B. nicht geahnt.

Jetzt habe ich also eingestellt:
Die Farbverwaltung wie von Martin vorgeschlagen.
Unter 'als PDF freigeben' ausgehend von Dokumentverteilung, bei Farbe RGB.
Da bekomme ich dann das kleine Farbprofil und nun ist die PDF auch 186KB klein.  Daumenhoch

Im Reiter Dokument ist die Codierung auf Binär eingestellt. Das kann so bleiben?

Betriebssystem / Grafik-Software: WIN10 - CorelGraphicSuite2018 20.1.0.708 Vollversion
Zitieren
#22
(03.06.2019, 13:36)pieksdi schrieb: Im Reiter Dokument ist die Codierung auf Binär eingestellt. Das kann so bleiben?

Das kann so bleiben. Grundsätzlich kannst Du die Voreinstellungen übernehmen, ohne großartige Änderungen vornehmen zu müssen. Du solltest halt darüber nachdenken, ob es nicht Sinn macht, diie Schriften in Kurven zu konvertieren oder Bitmaps als JPG hoher Qualität zu exportieren Wenn Du als Voreinstellung "Web" auswählst, sollte eh alles so klein wie möglich sein, allerdings mit eingebettetem Farbprofil und Schriften, die noch nicht in Kurven konvertiert wurden.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#23
(03.06.2019, 13:44)mvm schrieb: .. Grundsätzlich kannst Du die Voreinstellungen übernehmen, ohne großartige Änderungen vornehmen zu müssen. Du solltest halt darüber nachdenken, ob es nicht Sinn macht, diie Schriften in Kurven zu konvertieren oder Bitmaps als JPG hoher Qualität zu exportieren Wenn Du als Voreinstellung "Web" auswählst, sollte eh alles so klein wie möglich sein, allerdings mit eingebettetem Farbprofil und Schriften, die noch nicht in Kurven konvertiert wurden.

Als Laie und für meine bescheidenen Ansprüche habe ich bisher stets mit den gegebenen Einstellungen gearbeitet - hat ja erstmal auch geklappt.

Es wird immer beim Erstellen von  PDF angemeckert, daß Schriften unter 18pt enthalten sind - aber das kann ich ja nicht ändern und hat schlußendlich auch noch nie Darstellungs-Probleme verursacht. Die Texte habe ich bisher nie in Kurven konvertiert, das kann ich ja mal versuchen.

Betriebssystem / Grafik-Software: WIN10 - CorelGraphicSuite2018 20.1.0.708 Vollversion
Zitieren
#24
Hallo,
(03.06.2019, 13:36)pieksdi schrieb: Daß die Heimdrucker auf RGB eingestellt sind, hätte ich z.B. nicht geahnt.
ja, der normale Heimdrucker auch wenn der mit vier oder auch mehr Farben druckt erwartet RGB-Daten.
Wenn du direkt aus Corel druckst rechnet Corel zwar z.B CMYk und Schmuckfarben so um dass der Drucker es versteht und die Farbwiedergabe möglichst den Einstellungen entspricht, aber ich bin da eher für den geraden Weg gleich im RGB Farbraum zu arbeiten und auf Konvertierungen zu verzichten, gerade wenn du dann die Daten als PDF weitergibst.

Gruß
Norre

Ps. ist das ein Originalbild von Haus auf der Kursseite..........schööön!
Zitieren
#25
(03.06.2019, 14:12)norre schrieb: ja, der normale Heimdrucker auch wenn der mit vier oder auch mehr Farben druckt erwartet RGB-Daten.
Wenn du direkt aus Corel druckst rechnet Corel zwar z.B CMYk und Schmuckfarben so um dass der Drucker es versteht und die Farbwiedergabe möglichst den Einstellungen entspricht, aber ich bin da eher für den geraden Weg gleich im RGB Farbraum zu arbeiten und auf Konvertierungen zu verzichten, gerade wenn du dann die Daten als PDF weitergibst.

Der RGB-Farbraum ist größer, als der CMYK-Farbraum. Wenn Du also einen sinnvollen Grund hast, in CMYK zu arbeiten (professionelle Produktion als Ziel), dann ist es überhaupt kein Problem, die Farben per RGB zum Drucker zu übertragen. Da verlierst Du nichts. Das Farbprofil des Druckers sorgt dann für eine korrekte Darstellung im Druck.
Wenn Du also das gar nicht professionell produzieren möchtest, gibt es keinen Grund, die Datei in CMYK zu erstellen. Aber wenn, passiert nicht viel. Corel und ein Heimdrucker können damit umgehen.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#26
So dann kommt jetzt das dicke Dankeschön angeflogen, mal wieder viel gelernt.   Heart 

Nun heißt es weitermachen mit meinem Kram und sehen, worüber ich dann noch stolpere.

Und ja, das ist unser Häuschen. Nur den Spiral-Buchs gibt es nicht mehr, den hat der Zünsler gefressen. Sad

Betriebssystem / Grafik-Software: WIN10 - CorelGraphicSuite2018 20.1.0.708 Vollversion
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Font Manager 2018: Fonts temporär deaktivieren statt deinstallieren? mtemp 0 20 22.08.2019, 17:31
Letzter Beitrag: mtemp
  Corel wird verkauft OsCor 2 168 05.08.2019, 17:52
Letzter Beitrag: OsCor
  2018: Knoten verbinden mtemp 4 107 02.08.2019, 16:35
Letzter Beitrag: norre
  neue Schriften in V. 2018 janny 7 190 15.07.2019, 00:12
Letzter Beitrag: Unkraut
  Bug in Corel Draw 2019 Paintinger 3 230 07.06.2019, 11:15
Letzter Beitrag: mvm
  Corel X6 Symbole /Symbolleiste zu klein Galantuomo 14 272 09.05.2019, 22:36
Letzter Beitrag: norre
  Corel Draw X8 und Serienfunktion aus .csv Datei MrekSH 2 237 24.04.2019, 09:23
Letzter Beitrag: MrekSH
  Warnung beim öffnen von Corel X6 zwilling 15 7.197 26.03.2019, 17:08
Letzter Beitrag: Unkraut
  Corel X7 Probleme mit Radierer Ralf8315 7 538 10.03.2019, 13:47
Letzter Beitrag: Unkraut
  Corel neu installieren Chianti23 1 248 15.02.2019, 11:05
Letzter Beitrag: Unkraut