Seamless Pattern - Nahtlose Stoffdesigns
#31
Hallo MVM,

danke für die Hilfe schonmal. Die Datei ist dir per PN grade zugegangen. 

Gruß
BeBoB

Betriebssystem / Grafik-Software: Win 10 - Corel X7 Suite
Zitieren
#32
Also fürs erste hab ich keine bessere Lösung gefunden. In Illustrator ist das Problem identisch, eine exportierte PDF zeigt von dort ebenfalls die Lücken an (letztendlich ist es eine Lücke von einem Objekt zum nächsten und keine transparente Linie).
In hoher Auflösung in Corel scheint es so zu sein, daß die einzelnen Objekte links und unten nicht 100%ig bis an den Rand gehen. Wenn man aber den weißen Hintergrund aus der Gruppierung entfernt, verändern sich nicht die Maße der Gruppierung gegenüber der ursprünglichen Größe. Somit läßt sich dieses Verhalten mathematisch nicht erklären. Da hat man eher das Gefühl, es ist ein interner Rundungsprozess.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#33
Wenn das jetzt mein Aufrtrag wäre, wäre mein persönlicher Workaround, daß ich die jeweils geschnittenen Squirrel ersetze mit einem ganzen aus einer Kopie innerhalb der Gruppierung und es im korrekten Winkel anstatt der zusammengesetzten Version platziere. Bei einem Format von 50x150cm hält sich der Aufwand hier in Grenzen und geht schneller und präziser, als diese zu verschmelzen, zumal auf meinem System die Linien nach Verschmelzung immer noch da zu sein scheinen.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#34
Hallo MVM,

danke auch für Deine Einschätzung. 

Mit den Eichhörnchen hast Du recht. Das geht mit ersetzen sicher schneller. 
Ich hatte die Tage ein sehr komplexe Grafik, wo mit neu anordnen nichts war. Da war verschmelzen dann doch schneller, wenn auch mühsam. Bei sehr minimalen Designs geht es dann.

Ich dachte halt immer die Dateien sind "perfekt" wenn man diese kauft und viell. sind es diese ja auch. Das diese alle nochmal detailliert nachgearbeitet werden müssen war mir nicht klar, daher auch die Suche nach der Lösung.

Aber ich muss sagen, dass die Sucherei und Recherche auch was positives hat.

Ich habe euer Forum gefunden und bin echt geflashed, über eure Hilfsbereitschaft.
Dann habe ich wirklich einiges Neues dazu gelernt mit Corel, was mich persönlich ebenfalls sehr freut. 

Nun habe ich 7 oder 8 Dateien fertig und werde von mal zu mal schneller. Also mit diesen drei verschiedenen alternativen kann ich glaube nun ziemlich gut zurecht kommen. 

Danke nochmal und beste Grüße
BeBoB

Betriebssystem / Grafik-Software: Win 10 - Corel X7 Suite
Zitieren
#35
Ich denke irgendwie, daß das mit der Abwesenheit einer Outline zusammenhängt. Zur Verbildlichung macht mal folgenden Versuch: Erstellt in CorelDraw ein Quadrat, füllt es mit einer Farbe und keinem Umriss. Jetzt fügt rechts und unten jeweils eine direkt anschließende Kopie und zoomt Euch hinein. Auch hier haben wir diese Unterbrechung. Fügt man nun einen Umriss als Haarlinie hinzu, verschwindet die Lücke.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#36
Erinnert Ihr Euch an die Makro-Lösung von Nachtviole zu einem ähnlichen Problem, das durch Vektorisierung eines Bildes entstand?
https://forum.juergens-workshops.de/show...ght=umriss

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#37
Hallo,
ja da habe ich schon drangedacht.
Habs dann wieder verworfen weil schon bei diesem Dessign so feine Effekte dabei sind, z.B der weiße Effekt auf den Miezies, wenn dann der Umriss noch farbig wird sind die ganz weg.
Wie BeBoB  geschrieben hat werden die Dessings teilweise auch noch verkleinert, dann wirds noch feiner.

Aber wenns gröber ist wäre es vielleicht eine Möglichkeit den Anschluss verschwinden zu lassen
Dann natürlich allen gleichen Objekten den Umriss geben.
Man könnte z.B nach Farbe alle Objekte auswählen die auch am Anschluss liegen und dann einen gleichfarbigen Haar-Umriss geben.
Zum Auswählen der gleichfarbigen Objekte könnte man es über Suchen&Ersetzen machen oder ein Macro nützen (Select shapes with the same fill)
z.B http://www.corelvba.com/index.php?pages=rfill_1
damit sollte es auch möglich sein direkt dem Umriss die Füllfarbe zu geben (Set fill color as outline color)

hier ein zweites Macro vom gleichen Hersteller
http://corelvba.com/index.php?pages=magic_1

Gruß
Norre
Zitieren