PDF für Druckerei erstellen
#1
Liebe Mitmenschen!
Ich brauche einen Rat. Ich arbeite mit Corel Draw 2019 auf Windows 10 und habe bisher mit einer Anlieferung als PDF für die Druckerei keine Schwierigkeiten gehabt. Jetzt habe ich ganz viele Probleme. Eines davon kann ich gerade gar nicht lösen:

Die Druckerei schrieb:
Ihre PDF enthält Ebenen

Erläuterung: Sie haben in Ihrer PDF Ebenen verwendet. Diese können, unter Umständen, Fehler in der Aufbereitung verursachen oder liefern im Druckbild fehlerhafte Darstellungen.

Korrekturhinweis: Bitte prüfen Sie Ihre Daten auf Ebenen und reduzieren diese auf eine Hintergrundebene.

Mir war noch nicht  mal bewusst, dass ich verschiedenen Ebenen benutzt habe. Aber wie kann ich dann auf eine Hintergrundebene reduzieren?
Im Dialog beim PDF exportieren, finde ich keinen Hinweis.

Kann mir bitte jemand helfen?
Danke

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10
Zitieren
#2
Hallo,

damit meinen sie wohl Transparenzen. Die Ebenen, die wir im Objektmanager verwenden, werden in einer PDF auf einer Ebene abgespeichert, das kannst Du feststellen, wenn Du eine Datei in Ebenen organisierst und als PDF exportierst. Wenn Du sie wieder in Corel öffnest, liegen alle Objekte auf einer Ebene.
Probleme im Druck machen transparente Objekte über anderen Objekten. Auch wenn sie auf einer Ebene liegen. Das können Schatten sein, Transparenzverläufe oder auch gleichmäßige Transparenzen. Damit das gedruckte Werk so aussieht, wie von Dir gedacht, mußt Du diese im Hintergrund gemeinsam zu einer nicht transparenten Bitmap verrechnen. Wenn Dir das zu kompliziert ist, ein Export in z.B. eine PDF/X-3 (wie bei vielen Druckereien für viele Druckverfahren gefordert) macht das auch automatisch für Dich. Allerdings werden dann überall dort, wo transparente Objekte platziert sind, einzelne, kleine Bitmap-Schnipsel neben die Vektorobjekte gelegt und das könnte durchaus auch mal auffallen, Vektorobjekte werden schärfer dargestellt. Daher vertraue ich nur auf mich selbst und lege alles, was transparent werden soll, bzw. ebenso alles, was unterhalb eines transparenten Objektes liegt, auf eine Hintergrundebene und dort wird vor Druckfile-Erstellung alles in ein nichttransparentes Bitmap umgerechnet. Das führt dann sicherlich zum saubersten Ergebnis.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
[-] 1 Benutzer bedankt sich bei mvm für diesen Beitrag:
  • Theaterelse
Zitieren
#3
Vielen lieben Dank für diese Erklärung. Ich bin mir zwar überhaupt nicht bewusst, dass ich Transparenzen angelegt habe, aber anscheinend wohl doch. Vielleicht ist es der Hintergrund der auf der Seite als Objekt lieg, um die gesamte Seite einzufärben, und den ich über Anordnen nach Hinten nach hinten verlagert habe.

Doch wie genau mache ich es, wenn ich die Objekte im Hintergrund zusammenzufügen oder auf die Hintergrundebene aufzubauen? Bei mir wird ja nur "Ebene 1" angezeigt und auf dieser Ebene liegt alles.

Ich habe übrignes mit PDF/X-4: 2010 exportiert. 

Ich bin über Antworten sehr dankbar und wünsche euch allen einen schönen Tag.
Sabine

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10
Zitieren
#4
Hallo, ich würde es einfach mal mit PDF/X-1a oder X-3 versuchen, damit mögliche Transparenzen reduziert werden. 
Vielleicht ist das auch eine allgemeine Fehlermeldung der Druckerei für in PDF/X-4 gelieferte Dokumente, da in diesem Format ja Transparenzen und Ebenen möglich sind.


Gruß Gerrie
[-] 1 Benutzer bedankt sich bei Gerrie25 für diesen Beitrag:
  • Theaterelse
Zitieren
#5
Lieber Gerrie!
Ich hatte heute  nachmittag noch  mal mit der Druckerei telefoniert. Die haben mir ähnliches  geraten. Ich habe die Daten in PDF/x-3 exportiert. Jetzt scheint es zu funktionieren.

Vielen Dank!
Sabine

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10
Zitieren
#6
(19.05.2021, 06:59)Theaterelse schrieb: Vielen lieben Dank für diese Erklärung. Ich bin mir zwar überhaupt nicht bewusst, dass ich Transparenzen angelegt habe, aber anscheinend wohl doch. Vielleicht ist es der Hintergrund der auf der Seite als Objekt lieg, um die gesamte Seite einzufärben, und den ich über Anordnen nach Hinten nach hinten verlagert habe.

Doch wie genau mache ich es, wenn ich die Objekte im Hintergrund zusammenzufügen oder auf die Hintergrundebene aufzubauen? Bei mir wird ja nur "Ebene 1" angezeigt und auf dieser Ebene liegt alles.

Ich habe übrignes mit PDF/X-4: 2010 exportiert.

Hallo Sabine,

vielleicht hast Du ja keine Transparenzen drin. Wie erwähnt, sind auch Schatten transparenzen.
PDF/X-4 erlaubt im Gegensatz zu PDF/X-3 auch Transparenzen, sollten also welche drin sein in Deiner Datei, werden die in einer PDF/X-4 auch beibehalten; ob CorelDraw 2019 hier einen Punkt anbietet, Transparenzen dennoch automatisch beim PDF-Export zu reduzieren, weiß ich nicht, ich arbeite immer noch mit der Version X6.
Ich weiß nicht, welche PDF-Version Deine Druckerei gerne hätte. Vielleicht liegt hier das Problem begraben und Du fragst erst einmal nach, welche Version sie denn gerne hätten.
Ebenen in CorelDraw anzulegen ist immer sinnvoll, insbesondere bei komplexeren Kreationen. So kannst Du die Schriften auf eine eigene Ebene legen, Vektorobjekte auf eine andere, Du kannst eigene Ebenen für einzelne Objekte anlegen etc. Dadurch klickt man nicht immer aus Versehen auf ein anderes Objekt. Wenn man gerne alle Objekte einer Art markieren möchte, ist das ebenso durch den Gebrauch von Ebenen möglich. Du kannst Dir hier vieles erleichtern.
Ebenen kannst Du nach oben oder unten veschieben und dadurch ihre Position bestimmen. Die Ebene, die ganz oben ist beinhaltet auch die Objekte, die auf Deinem Werk ganz oben sichtbar sind. Möchte man eine Hintergrundebene verwenden zum Reduzieren von Transparenzen, erzeugt man eine neue Ebene und verschiebt diese ganz nach hinten. Ich erzeuge sogar immer zwei Hintergrund-Ebenen. Eine mit den einzelnen, transparenten Objekten und eine Kopie derselben in einer Ebene weiter oben, in welcher ich diese Objekte zu einer einzelnen Bitmap verrechne. Die Ebene mit den originalen Hintergrund-Objekten mache ich unsichtbar, unbearbeitbar und vor allem undruckbar. Alle Ebenen, die auf "druckbar" gesetzt sind, erscheinen nämlich in der PDF-Datei. Wenn man so vorgeht, wie ich es hier beschrieben habe, hat man zukünftig noch Zugriff auf die unveränderten, transparenten und einzelnen Objekten und kann somit Änderungen vornehmen. Alternativ könnte man aber auch mit einer Hintergrundebene arbeiten, in der man die Transparenzen reduziert und die Datei unter neuem Namen abspeichern z.B. mit dem Namenszusatz "Transparenzen reduziert".

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ein Plakat auf 2 A4-Seiten erstellen OsCor 6 504 15.08.2020, 08:55
Letzter Beitrag: OsCor
  Runde Vorlage erstellen Reserl 2 525 11.04.2020, 01:00
Letzter Beitrag: Unkraut
Question Rundung erstellen Karthagos 22 1.746 06.04.2020, 18:18
Letzter Beitrag: Karthagos
  Farbveränderung beim Kurven erstellen Anirbas 1 436 28.01.2020, 13:16
Letzter Beitrag: norre
  Loch erstellen Burghard 12 1.128 11.08.2019, 20:33
Letzter Beitrag: Burghard
  spezielles Polygon erstellen mike-ao 5 938 21.06.2019, 20:13
Letzter Beitrag: mike-ao
  Flyer erstellen Maik4000 1 576 21.05.2019, 06:35
Letzter Beitrag: norre
  Füllung erstellen Wenne 4 833 29.03.2019, 02:27
Letzter Beitrag: koter
  Doppelseite für Druckerei erstellen Kurtus 9 2.121 23.01.2019, 17:43
Letzter Beitrag: Suc
  Sehr komisch, warum kann ich hier kein neues Thema erstellen? HDT 8 1.054 21.10.2018, 15:27
Letzter Beitrag: Unkraut