Auf Ausdrucken aus CorelDraw X7 sind einige Farben falsch
#1
Moin zusammen,

die suche hat micht wirklich weiter gebracht, deshalb meine Frage...

Ich nutze ein CorelDRAW X7 auf einem Win 10 pro Rechner sowie einen Samsung Laser C3010ND.

Ich habe einen Aufkleber erstellt in dem einige Felder grau sind. Dieses Grau ist  laut Pipette tatsächlich R=222, G=222, B=222.

Wenn ich nun diese Grafik ausdrucke wird aus dem eindeutigen klaren Grau irgendeine merkwürdiger grünlich-grauer Beigeton.

Ein Schriftzug der in eine etwas dunkleren Grau gehalten ist, wird korrekt gedruckt und korrekt exportiert.

Hat jemand von Euch eine Tipp für mich?

Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren
#2
Hallo,
und willkommen im Forum.

Deine Farbverwaltung ist richtig eingestellt?
siehe hier https://forum.juergens-workshops.de/show...#pid161420

Wenn du die Farbverwaltung für den Homedruck von Corel machen lässt, schalte die Farbverwaltung im Druckertreiber aus, lässt du das den Drucker mache dann wähle das auch im Druckmenü so aus.
Entscheidest du dich hier nicht kann es sein dass dein Druck zweimal mittels ICM Profil korrigiert wird.
Wenn du das den Drucker machen lässt auch verschiedene Einstellungen beim Papier ausprobieren

Ich würde mir einen Testdruck mit den 255 Graustufen machen und dann den besten Farbton aussuchen. Die Farbcharts sind ja schnell mittels Überblendung erledigt.

Gruß
Norre
Zitieren
#3
(17.01.2022, 21:47)norre schrieb: Wenn du die Farbverwaltung für den Homedruck von Corel machen lässt, schalte die Farbverwaltung im Druckertreiber aus, lässt du das den Drucker mache dann wähle das auch im Druckmenü so aus.
Entscheidest du dich hier nicht kann es sein dass dein Druck zweimal mittels ICM Profil korrigiert wird.
Wenn du das den Drucker machen lässt auch verschiedene Einstellungen beim Papier ausprobieren

Das ist so nicht ganz richtig. Jedes Gerät muß immer sein eigenes Farbrofil zugewiesen haben, denn jedes Gerät - von der Eingabe (Fotoapparat oder Scanner) über Betrachtung (Bildschirm) bis zur Ausgabe (Drucker) muß immer einem Standard entsprechend konfiguriert sein, damit ein korrektes Ergebnis entstehen kann. Schaltest Du irgendwo ein Profil aus, kann nichts sinnvolles dabei herauskommen. Im Druckmenü von Corel läßt Du den Voreinstellungen gemäß unter dem Reiter "Farbe" aber Corel die Farbkonvertierung vornehmen:
[Bild: attachment.php?aid=21385]
Damit schaltest Du aber nicht die Farbverwaltung des Druckers aus. Corel kann ja nicht wissen, wie die Farben des Druckers angewendet werden müssen. Mein Fotodrucker hat 8 Farbkartuschen in systemeigenen Farben, ein Farblaser arbeitet mit CMYK. Das bedeutet, daß Corel die Druckinfos dem Drucker genormt übergeben muß. Aber mit der Standardeinstellung im Reiter Farbe ist das schon sinnvoll, die Konvertierung Corel vornehmen zu lassen.

Grundsätzlich muß ein System mit den sinnvollen Farbprofilen ausgestattet sein. Ein Bildschirm gehört kalibriert und die Kalibriersoftware sorgt dafür, daß das somit erstellte Farbprofil im System hinterlegt wird.
Folge dem Link, den Norre Dir schon gepostet hat und sorge dafür, daß Corels Farbverwaltung sinnvoll konfiguriert ist. Der Drucker wird so angesteuert, daß die Farben des Drucks möglichst so aussehen, wie am Bildschirm. Wenn Dein Bildschirm aber nicht kalibriert ist, weiß aber das System auch nicht, daß Du etwas anderes siehst.
Ein Problem dabei ist auch, daß Du mit RGB-Farben in Deinem Dokument arbeitest, ein Drucker aber wesentlich weniger Farben darstellen kann. Wir haben es mit einem Übersetzungsprozess zu tun.  RGB ist für die Darstellung auf einem Bildschirm erschaffen, die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau ergeben in gleichmäßiger Mischung weiß, man nennt das additive Lichtmischung. Auf Deinem Papier, das aus dem Drucker kommt, geschieht genau das Gegenteil: eine weiße Fläche wird durch die Farben verdunkelt, man nennt das subtraktive Lichtmischung. Dabei verwendfen die meisten Drucker Cyan, Magenta, Gelb und schwarz, also ein völlig anderes System. Das kann nur funktioniieren, wenn alle Geräte sinnvolle Farbprofile verwenden und die Farbverwaltung Deines Grafikprogrammes sinnvoll eingestellt ist. Das bedeutet als Ziel den Druck zu haben und nicht die Bildschirmdarstellung, dann wird Corel sich auch bemühen, die Farben so zum Drucker zu schicken. Wenn das dann immer noch nicht befriedigend sein sollte, muß man sich ein Farbprofil nicht nur für den Bildschirm, sondern auch für den Drucker besorgen. Also entweder sich ein Kalibriersystem für Drucker besorgen, oder einen Dienst in Anspruch nehmen, der anhand eines Ausdrucks ein Farbprofil für Deinen Drucker erstellt. Aber gute Drucker haben meistens ein ganz vernünftiges Profil bereits an Bord.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#4
Moin zusammen,

ich habe die oben gezeigten Einstellungen von Martin mal ganz stumpf übernommen.
Als Dokumenteneinstellungen wird mir folgendes angezeigt:
   

Hat nur leider nichts (aber auch rein gar nichts) am Ausdruck geändert. Keine Ahnung 

Ich weiß nicht ob's interessant für Euch wäre, aber drucke ich die Seite auf meinem uralten Canon IP4600 aus ist das grau  absolut perfekt!

Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren
#5
Ich nochmal...

Ich habe euch zur Verdeutlichung mal ein Rechteck mit grau gefülltes Rechteck mit dem Canon IP4600 und dem Samsung C3010ND gedruckt und auf den Scanner geworfen. Sicherlich stimmen die Farben nicht wirklich, aber den Unterschied kann man ganz deutlich erkennen.

   

Die Füllung erfolgte mit C=0, M=0, Y=0 und K=13


Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren
#6
Hallo Michael,

mal ganz grundsätzlich: verwendest Du Original-Farbpatronen? Hast Du im Druckertreiber das korrekte Papier gewählt?

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#7
Moin Martin,

ja es sind nur originale Patronen drin, aber ich befürchte es war tatsächlich die Papierauswahl. Ich habe meine Datei jetzt nochmal überarbeitet und alle Farben ganz sauber in RGB Farben geändert.

Drucke ich die Seite nun auf Normalpapier, habe ich tatsächlich das Grau, das ich haben möchte. Ich will die Datei aber auf das Zweckform L4775 (Wetterfeste Etiketten weiß drucken und hatte dafür das dickste Fotopapier ausgewählt)
Mit der Einstellung kriegt das Grau dann promt wieder einen Beigenstich. :-(

Ich werde mich morgen mal durch die Papiereinstellungen probieren, oder hast Du einen Tipp?

Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung, der Schubbs in Richtung Papier hat es letztenendes (evtl. zusammen mit einem Neustart des Rechners?) gebracht.

Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren
#8
Hallo Michael,

Fotopapier auszuwählen bei einem nicht bzw. nicht dicht beschichtetem Papier führt zu einer starken Übersättigung und sicher auch zu falschen Farben. Die Auswahl hier bezieht sich vorrangig nicht auf die Papierstärke, sondern auf die Beschichtung. Für Etiketten würde ich Normalpapier und/oder beschichtetes Feinpapier bzw. hochauflösendes Papier bzw. Feinkarton versuchen.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#9
Moin Martin,

eine kurze Frage noch... diese Zweckform Zweckform Aufkleber bestehen wohl aus einer PVC-Folie mit einer matten Beschichtung. 

Welches "Papier" würdest Du dafür auswählen?
(Die Blätter sind für zig Testdrucke mit ~ 1,- € pro Blatt eigentlich ein bisschen teuer...  Wink )

Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren
#10
...hat sich erledigt.

Ds beste ergebnis erziele ich mit der schnöden Standardeinstellung.

Papier: Druckereinstellung
Grafi: Standard - Tonersparbetrieb=EIN (sonst verschmieren die Ausdrucke)

Grau ist dann grau, also sind alle Probleme erschlagen! MrGreen 

Vielen Dank nochmal

Viele Grüße
Michael

Betriebssystem / Grafik-Software: Corel Suite X7 / Win 10 pro
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CorelDraw welche Version ist die Beste? McKnolli 0 226 29.09.2022, 15:51
Letzter Beitrag: McKnolli
  CORELDRAW Graphics Suite 2017 auf neues Notebook bringen Himmel 5 692 24.09.2022, 19:43
Letzter Beitrag: Himmel
  Farben zuweisen Karthagos 6 330 24.09.2022, 08:48
Letzter Beitrag: Karthagos
  Zwei CorelDraw-Versionen auf Rechner installieren Karthagos 9 1.585 13.08.2022, 16:25
Letzter Beitrag: Karthagos
  CorelDraw OEM eps-export Freehand 1 290 15.07.2022, 17:02
Letzter Beitrag: Gerrie25
  Wo sind die Bitmap-/Vollfarb-Musterfüllungen? LuGa 1 334 24.05.2022, 23:30
Letzter Beitrag: miss_marple
  CorelDraw Essentials 2021 Felix Karl 1 744 01.02.2022, 19:08
Letzter Beitrag: panzerauto
  Druckeinstellungen in den Optionen von CorelDraw OsCor 4 792 09.12.2021, 14:54
Letzter Beitrag: OsCor
  CorelDraw 2021 Diefa 2 1.376 29.11.2021, 00:58
Letzter Beitrag: Fizgo
  CorelDraw home&Student 19 - ich scheitere jetzt nach einem Jahr wieder komplett dynacophil 1 755 24.10.2021, 17:02
Letzter Beitrag: dynacophil