Kauf einer Digitalkamera
#1
Hallo, alle zusammen,

der Geburtstag meiner 14-jährigen Tochter naht.
Vor kurzem hat sie das Fotografieren für sich entdeckt und ohne
Vorkenntnisse schöne stimmungsvolle Fotos gemacht, während Muddi sich um Goldenen Schnitt usw. bemüht.MrGreen
Sie macht es intuitiv richtig.
Nun wünscht sie sich eine eigene Digi zum Geburtstag.
Der finanzielle Rahmen liegt bei ca. € 250.
Ich weiß, dass ist nicht besonders viel, aber vielleicht kann ich mich ja auch nach einem Vorgängermodell umschauen.

Nun die Frage:
Worauf sollte ich achten?
Was sollte die Kamera haben bzw. was muss sie haben, um nicht nur klick machen zu können?

Mir ist bewusst, dass eine Kamera in dieser Preisklasse nicht
alles möglich sein wird..

Können mir die Experten hier weiterhelfen?

Liebe Grüße
Nina
Zitieren
#2
Hi
leg 60-70 drauf für ne Nikon P100. Ich hab vor dem Sommer 6 Kameras der Klasse getestet und bin bei dieser geendet für die Halbschwester meiner Kids. war damals bei 349, sollte jetzt billiger sein, um 300.
Zitieren
#3
Hi,

warte mal ab. 10 Postings = 10 Meinungen. Wenn ich mir sowas kaufe, schaue ich in Tests. Bewertungen in Amazon traue ich nicht. Und Fotohefte jubeln fast jede Knipse ihrer Anzeigenkunden hoch. Stiftung Warentest und heise.dehalte ich für seriös. Aber: heute gekauft, morgen veraltet.....;-)

http://www.test.de/themen/bild-ton/test/...0/?start=1

http://www.focus.de/digital/foto/stiftun...84195.html


http://www.testberichte.de/f/1/2534/1.ht...00&map=300
http://www.heise.de/foto/produktdaten/?itemtype=kompakt

Und noch meine persönliche Erfahrungen: Mit meiner RICOH Caplio G3 und meiner Nikon D40 bin ich sehr zufrieden. :daumen:

Edit: Ich bin bei Autos, Kameras usw. immer gut mit "Auslaufmodellen" gefahren. Wer nicht den neuesten Schnickschnack braucht, bekommt eine ausgereifte Kamera zu günstigen Preisen. Desweiteren lohnt es sich Preise zu vergleichen und bei Discountern wie Fotokoch zu schauen.
http://www.heise.de/preisvergleich/?cat=..._1024~71_8

Mit deren Kampfpreis in der Hand kann man durchaus beim örtlichen Fotoladen was runterhandeln. :-)
Zitieren
#4
Tests lese ich bestenfalls um einfach an die Tech-Specs zu kommen - ansonsten teste ich nur selber. Ich hab 6 Superzooms in 3 Wochen getestet, ich war krank zu der Zeit, darum die Zeit. Die Cams lagen zw. 280 und 550€, die Nikon war die 2tbilligste. Ich schien nicht der Einzige zu sein der zu diesem Ergebnis gekommen war, denn in der kompletten Schlossstrasse in Berlin-Steglitz war 2 Wochen drauf (Ende Juni) nur noch 1 verpacktes Gerät zu bekommen... MrGreen alle Anderen hätt ich haben könen. Überall. Natürlich sollte deine Tochter die Cam die sie kauft in die Hand nehmen, ausprobieren und sich mit ihr wohl fühlen. Fast jeder Blindkauf ist ein Fehlkauf.
Zitieren
#5
Hallo Loona,
ich mache es bei Neuanschaffungen generell so ich schreibe mir auf:
1. Für was brauche ich es
2. Mein Limit
3. Was soll das Gerät für (mich) Funktionen haben, und auf welche kann ich verzichten ??
Mit diesem Zettel, gehe ich los und erkundige mich, und schaue im Internet.
Damit bin ich bisher gut gefahren.

.gif   foto girl.gif (Größe: 6,78 KB / Downloads: 50) Dann mal »Guten Einkauf«.
Zitieren
#6
habe auch gesucht, anbei 2 Links von den Geräten die mir gut gefallen haben::

Canon

SONY


Ich überlege allerdings, ob ich vielleicht (nach einem Testbild) nicht auch mit einer Kamera, deren Gehäuse mich anspricht und die so um die 100.- kommt, zurecht komme. Beispielsweise eoine Samsung, Panasonic oder Fuji.
Zitieren
#7
Herzlichen Dank für eure Antworten.
Ich bin da wirklich unsicher, und bisher hatte ich mich immer so ein bisschen auf Amazon-Beurteilungen verlassen. Obwohl ich weiß, dass Heise eine kaum schlagbare Seite ist.

Ok, ich kann auf 300 € hochgehen, aber dann gibt es eben nur
was ganz kleines zu Weihnachten. *feuchtes Küsschen auf die Wange*MrGreen
Sie soll was "Schönes" bekommen, wo sie sich austoben kann...

Nun werde ich erstmal eure Antworten abarbeiten.

Liebe Grüße
Nina
Zitieren
#8
aus journalistischer Sicht behaupte ich mal kollegial, dass die bei heise.online ihren Kaffee auch nur mit Wasser kochen. Ab und zu schreiben die ja netter Weise dazu, wer die Werbung sponsort.

Stellt sich die Frage, was man bei den kleinen Cams wirklich braucht. Geotagging...?...ich werde wahrscheinlich darüber mal einen Aufsatz schreiben, da ich aber nicht ins Ausland verreise...egal. Canon...?...gute Preise. Megapixel...?...ich drucke nicht, mache nur Bilder für's Internet...also 2 MP wären dicke genug...weil 2 MP == HD...filmen geht mit Digicams eh' nicht vernünftig, lichtschwach sind 'se alle.

300 €...das ist schon ein nettes Smartphone mit 3 MPx, Blitz, Internet & Navi.

Und 'nu hör ich auf zu lästern...;o)


Grüße
Beagle
Zitieren
#9
Hallo Nina,

die Vorgaben bzw. Aussagen beißen sich ein wenig.
Auf der einen Seite:
[INDENT]Sie macht es intuitiv richtig. [/INDENT]
[INDENT]was muss sie haben, um nicht nur klick machen zu können?[/INDENT]
[INDENT]Sie soll was "Schönes" bekommen, wo sie sich austoben kann...[/INDENT]

Auf der anderen Seite:
[INDENT]14-jährigen Tochter[/INDENT]
[INDENT]Vor kurzem hat sie das Fotografieren für sich entdeckt[/INDENT]
[INDENT]ich kann auf 300 € hochgehen[/INDENT]

Und deswegen finde ich, dass die wichtigsten Fragen noch gar nicht gestellt sind
und teilweise auch noch gar nicht beantwortet werden können:

:?: .Ist die Fotografie gerade der neueste Kick für Deine Tochter?
:?: .Oder könnte sie ein langfristiges Hobby gefunden haben?
:?: .Ist sie überhaupt daran interessiert, sich zu entwickeln?
:?: .Oder begnügt sie sich damit, Spaß am Knipsen zu haben?
:?: .Zeigt sie Interesse am Expermintieren
.....und an den theoretischen Grundlagen der Fotografie?

Arrow .Kurz: Kompakt oder SLR?


Pro Kompakt:
  • passt zu Deiner finanziellen Vorstellung
  • klein, handlich, immer dabei
  • genügt zum Erlernen und zum Ausprobieren
  • macht keine schlechteren Fotos als eine "Große"
Contra Kompakt:
  • ist nicht ausbaufähig
  • stößt irgendwann an ihre Grenzen
  • hat einen kleineren Sensor
  • ist oftmals auf Effekthascherei konstruiert
    (digitaler Zoom, tausend idiotische Motivprogramme usw.)
Pro Spiegelreflex:
  • wächst mit den Fortschritten, dem Geldbeutel und dem eigenen Anspruch
  • bietet mit Objektiven und Zubehör mehr kreative Möglichkeiten
  • ist prinzipiell und objektivabhängig lichtstärker
Contra Spiegelreflex:
  • heftiger Einstiegspreis
  • passt nicht in die Jackentasche

Mit einer Kompaktkamera hast Du von Null auf 100 alle wichtigen Funktionen.
Sollte Deine Tochter jedoch bei der Stange sprich Fotoleidenschaft bleiben,
fühlt sie sich entweder bald beengt oder wechselt zu SLR und investiert wieder von vorne.

Eine Spiegelreflex mag zu Beginn recht teuer erscheinen.
Mit einem guten Body und einem Standardzoom seid Ihr aber erst mal bedient,
die Möglichkeiten sind vielfältiger und können Schritt für Schritt erweitert werden,
wobei das Gehäuse jahrelang das Selbe bleiben kann.

Gruß,
Hans
Zitieren
#10
Hans hat in fast allen genannten Punkten bezüglich Kompakt oder SLR recht. Nur eins stimmt nach meinem letzten Jahresurlaub von 8 Tagen Berlin nicht: die Kompakten würden genauso gute Bilder machen wie ne SLR.
Bekannte und meine Frau lästern immer wenn ich mit der "ollen" Canon D 60 und 2 Objektiven, ein Original Canon 17 bis 35 mm und aus Kostengründen ein Tamron 28 bis 300 mm Brennweite rumlaufe. Aber selbst meine Frau stellte fest das die technische Qualität der Bilder aus der D 60 absolut was anderes waren als aus den Ritsch, Ratsch, Klick-Geräten. Den Rest muss sowieso das Auge bringen und das Gefühl.

Bei einer 14 jährigen kann man vielleicht noch nicht erwarten das sie die Dinge richtig bewertet aber eins sollte sie verstehen, wenn Mama und Papa fürs knappe Geld ordentlich arbeiten müssen sollte man vielleicht Geburtstag und Weihnachten auf einen Tag legen. Lieber was Besseres wo dann der Spaß auch bleibt als was Preiswertes was langweilig wird.
Ist es aber so das die Bildchen nur für wkw oder facebook sind reicht sicher eine Kompakte, möchte man mal nen Abzug haben für die Wand hat sich das Problem erledigt.

Horcht das Mädel aus und wenn es denn sein muss geht am Geburtstag mit Ihr zum Händler, denn sie muß das Teil schleppen und Spaß dran haben.

Übrigen meine erste SLR war eine Icarex mit Sucherschacht der Prismensucher war meinen Eltern zu teuer, den hab ich mir dann später, in der Lehre, selbst gekauft, genauso wie Wechselobjetive. Und 45 Jahre später macht es nur mit ner SLR Spaß.
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tipps zum Grafiktablett -Kauf Reserl 5 466 09.06.2020, 17:31
Letzter Beitrag: mvm
  Bildübergänge in einer Collage Uta 11 2.329 06.11.2015, 17:48
Letzter Beitrag: norre
  Analog oder Digitalkamera? blacky1 18 1.744 14.10.2013, 11:22
Letzter Beitrag: skifan
  Nicht viele Themen in einer Kategorie Jürgen 1 640 28.07.2013, 13:07
Letzter Beitrag: Helmut
  brauche Hilfe bei einer montage LearningTime88 1 435 22.02.2010, 18:06
Letzter Beitrag: MURDOCthePSYCHO
  Digitalkamera? dynacophil 1 527 03.09.2009, 23:55
Letzter Beitrag: Unkraut
  Geheimnis einer Gebetsmühle iswohlnix 5 687 29.08.2007, 01:20
Letzter Beitrag: iswohlnix
  wie bereinige ich die datenträger bei einer externen festplatte? angie7 1 743 11.03.2007, 23:36
Letzter Beitrag: angie7
  Frage zu Recht und Verantwortlichen einer Seite Andreas69 4 1.244 11.10.2006, 14:01
Letzter Beitrag: Andreas69