Tipps zum Grafiktablett -Kauf
#1
Hallo in die Runde :Big Grin

Ich möchte mir mein allererstes Grafiktablett kaufen und damit ich mich da nicht völlig vergreife, hoffe ich auf Tipps von euch :Big Grin

Zur Wahl stehen 
https://www.amazon.de/Wacom-Grafiktablet...op?ie=UTF8

oder:
https://www.amazon.de/Wacom-Grafiktablet...op?ie=UTF8

Über Tipps  bezüglich -- was sollte es haben um gut arbeiten zu können - und Meinungen freue ich mich sehr
LG Reserl
Zitieren
#2
Hallo Reserl,

ich würde mir ein gebrauchtes Intuos 3 besorgen. Die Intuos sind die professionelle Variante und die 3er-Reihe hat noch nicht die rauhe Oberfläche, was der Abnutzung der Stiftspitzen zu gute kommt.
Gebraucht deshalb, weil die Dinger ewig halten und ich die 3er bevorzuge. Somit könnte auch der Preis attraktiv sein. Als Größe würde ich ähnlich Din A4 vorschlagen.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren
#3
Danke Martin :Smile

Keine Ahnung woher ich sowas gebraucht bekomm... huh

Welches wäre sonst die Wahl?
Zitieren
#4
(27.02.2020, 18:26)Reserl schrieb: Keine Ahnung woher ich sowas gebraucht bekomm... huh

Welches wäre sonst die Wahl?

Ich würde es auf ebay versuchen, im Zweifelsfall ein wenig Geduld haben. Wüßte jetzt nicht, weshalb ich noch was anderes vorschlagen sollte. Wenn Du's nur zum Spaß haben willst, nimm ein Bamboo. Für professionelle Arbeit denk über meinen Vorschlag nach.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
[-] 1 Benutzer bedankt sich bei mvm für diesen Beitrag:
  • Reserl
Zitieren
#5
Also zunächst mal sehen die Links für mich beide gleich aus Smile

Dann möchte ich gerne eine kleine Geschichte über "mein Grafiktablets" halten. Ich bin mal angefangen mit irgendwelchen Grafiktablets aus dem Discounter. Gibts ja immer wieder mal im Angebot für 30-50 Euro. 
So richtig schön zeichnen konnte ich damit nicht. Irgendwann wurden die Bildschirme breiter und das Verhältnis der Tablets stimmte nicht mehr, also wieder ein billiges gekauft. Auch Murks. 
Irgendwann wollte ich was "vernünftiges" und habe mir ein Wacom Bamboo Tablet geholt (bzw. gab es das damals beim EDV-Buchversand mit Lightroom oder Photoshop im günstigen Setangebot). 
Das Zeichnen damit war schon besser, aber nicht optimal. Für Fotobearbeitungen war das auch OK, aber es ist im Grunde genommen nur eine Maus und dementsprechend muß man halt auch zu den Schaltflächen gehen und diese "antippen". Ich fand das irgendwie sehr umständlich, weil es halt nicht so gewohnt war (Also Mausklick, Rechte Maustaste, Mittlere Maustaste.. Gibts ja in dem Sinne nicht mehr, bzw. ist auf Tasten am Stift verteilt). 

Irgendwann habe ich mir dann ein gebrauchtes Wacom Intuos 4 geholt. Ich glaube das war die M-Version. Ist in Etwa so groß wie ein DinA 4 Blatt. Das war gebraucht bei 150 Euro meine ich. Ziemlich teuer erstmal, aber halt wirklich gut. Danach gab es keine Ausreden mehr. Aber das Zeichnen ist wirklich besser damit. Hier gefällt mir auch, dass es einige Zusatztasten hat, die das Leben ECHT erleichtern. Zum Beispiel einen Touch-Ring, auf dem man verschiedene Befehle legen kann. Zum Beispiel um die Stiftgröße (also im Malprogramm) zu ändern, oder ins Bild zu zoomen... 
Weiterhin gibt es einige Konfigurierbare Buttons die sogar kleine Bildschirme haben, so dass da auch stehen kann, was die Buttons bewirken. Sehr praktisch und schick.. 

Ich bin allerdings doch kein Künstler geworden, das Teil liegt eigentlich mehr in der Schublade bei mir - Leider..Wird aber immer wieder mal herausgekramt, wenn es mich überkommt. 
Es hat damals übrigens auch mit zwei Bildschirmen funktioniert.. Entweder auf beide "verteilt", oder in der Software so einstellen, dass man mit dem Tablet nur einen von beiden bedient. Auch sehr durchdacht. 
Jetzt habe ich allerdings einen 21:9 Monitor und mir fällt gerade auf, dass ich das noch gar nicht darauf ausprobiert habe.. Wenn das Verhältnis nämlich nicht stimmt, wird das Zeichnen von Kreisen usw. echt schwer Smile

Also Lange Rede kurzer Sinn: Wenn Du WIRKLICH viel und anständig was damit machen willst (also zeichnen, Malen, Comics, usw), dann schau dir echt diese teureren Tablets an. Du wirst es dir danken. 
Wenn es dir darum geht nur ab und zu mal ein paar Striche auf den Monitor zu zaubern, oder Fotobearbeitung usw. ist so ein Bamboo sicherlich ausreichend.. 
Die neueren haben auch noch mehr Funktionen.. Ich weiß gerade nicht, ob mein Intous 4 auch schon eine Touch-Funktion hat... Ich glaube das war das Bamboo... Dann kannst du mit den Fingern die "Leinwand" verschieben, Drehen und Zoomen.. 
Übrigens: Intuos war früher Wacoms "Supermarke".. Irgendwann sind sie dann dazu übergegangen, ihre "billigen" Tablets auch Intuos zu nennen.. Sehr verwirrend.. Ich hatte damals bewusst das 4er genommen, statt dem 5er.. Ich weiß aber nicht mehr warum.. Irgendwas hatten sie beim 5er weggelassen, was ich aber gerne haben wollte.. Die Mini-Bildschirme?? Oder die Stifte nutzten sich so schnell ab? Irgendwas war da.. Smile

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
Zitieren
#6
(09.06.2020, 11:22)anorak schrieb: Übrigens: Intuos war früher Wacoms "Supermarke".. Irgendwann sind sie dann dazu übergegangen, ihre "billigen" Tablets auch Intuos zu nennen.. Sehr verwirrend.. Ich hatte damals bewusst das 4er genommen, statt dem 5er.. Ich weiß aber nicht mehr warum.. Irgendwas hatten sie beim 5er weggelassen, was ich aber gerne haben wollte.. Die Mini-Bildschirme?? Oder die Stifte nutzten sich so schnell ab? Irgendwas war da.. Smile

Danke Dir. Es war die Abnutzung. die 5er-Reihe hat eine rauhe Oberfläche, die das Gefühl von Papier vermitteln soll und somit auch die Strichführung echter erscheinen läßt. Aber eben dies führt zu einer raschen Abnutzung der Stiftspitzen. Ein Problem, das ich mit meinem Intuos 3 (leider ohne so nette Bildschirmchen) nicht habe. Was ich habe ist eine perfekte Druckempfindlichkeit und ein exaktes Zeichnen und Malen. Niemals käme ich auf die Idee, ein Billigteil so einem hochwertigen Arbeitsgerät vorzuziehen. Mein Intuos ist übrigens immer parallel zur Maus installiert und aktiv und das nun seit 12 Jahren fast täglich, ohne auch nur ein einziges mal zu jammern. Selbst ein verschüttetes Weinglas hat es mir nicht übel genommen.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 7, Corel X6, Adobe-Suite CS3, CS6, Lightroom 5
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tipps vom Netzwerk Saarn, Picasa und mehr... Jürgen 0 555 07.06.2016, 13:32
Letzter Beitrag: Jürgen
  Kauf einer Digitalkamera Loona Boo 18 1.291 21.10.2010, 06:42
Letzter Beitrag: Trance
  Habt ihr Tipps? KleineMaus 6 769 07.11.2007, 13:06
Letzter Beitrag: Skeeter
  Tipps zu webhosting usw..... paula-001 4 793 20.10.2007, 12:04
Letzter Beitrag: paula-001
  Grafiktablett Doris 4 893 05.08.2006, 14:31
Letzter Beitrag: crazylady
  Forum Tipps und Änderungen? Jürgen 38 2.783 25.04.2006, 15:12
Letzter Beitrag: Helmut