Kante eines Objekt nachziehen und einfärben/klonen Umrisse glätten/verbessern
#1
Hallo zusammen, ich heiße Franky jr. 

ich nutze den den Designer, jetzt Corel Designer Technical Suit schon recht lange, aber halt nur
für technische Zeichnungen und der Gleichen. Photobearbeitung bis vor zwei Tagen mit einer uralt
Version von PhotoImpact X3. Ich nenne aber auch offiziell die Produkte von Adobe z.B. Photoshop u.
Illustrator usw. mein Eigen, habe Sie aber bisher kaum genutzt.

Jetzt habe ich mich ein wenig mit Corel Photo-Paint X6  angefreundet, das geht doch etwas mehr drin
als in Uledts PhotoImpact X3.

Ich wend mich, da ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe, an ein Forum wie dieses.
Natürlich habe ich erst einmal die Hilfe/Handbuch durchsucht und einige Videos auf YouTube geschaut,
leider ohne den letzten Erfolg. Das Problem ist man muss erst einmal wissen wonach man suchen soll und
auch die Begriffe kennen.

Das Meiste an meinem kleinen Projekt habe ich mir schon erarbeitet, ich habe zwei Küchenmesser fotografiert,
dann freigestellt, den Griff vom einen Messer an das Andere rangebaut. Die Schwarzen Griffschalen mit der 
Holzmaserung der anderen Griffe geklont usw.

Jetzt zu meinen zwei Problemen, am Griffende, der etwas geschwungen ist möchte ich ca. die letzten 3 mm
sauber mit einem Messingfarbenden Abschluss versehen. Einfach nur klonen mit runder oder eckiger Form 
sieht fürchterlich aus. Ich habe es mit Masken-Werkzeugen versucht, sieht aber auch nicht gut aus und 
dann habe ich was von Strecke gelesen, hat mit bisher auch nicht geholfen. Am Oberen Teil des Griffende 
ist es noch einfach da es dort fast gerade ist, Unten muss es aber etwas Spitz zulaufen, die Perspektive 
sollte eingehalten werden, der Griff ist ja rund und es geht nach hinten weg. Das Stück Messing-Blech zum 
klonen habe ich mir schon passend hingelegt, im Bild.

Das zweit und bestimmt kleinere Übel ist, wie glättet man die Außenkanten in Teilen oder insgesamt.
Das könnte man es noch schön machen und radieren oder verwischen macht es bei mir nur noch schlimmer.

Ich habe mal das Ausgangsfoto Photo und meine Datei hochgeladen. Mist geht nicht *.cpt Dateien sind
nicht erlaubt, aber es geht doch um Corel Dateien?? OK erst einmal zwei Bilder.  Sad

Ich würde mich über ein paar Tipps und Anregungen sehr freuen.

LG


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10 / Corel Draw Technical Suite X6
Zitieren
#2
Hallo,
und willkommen im Forum.

Zum Griffende, meist du so?
   

ich habe ein Stück in der benötigten Form aus "deinem Messing" mit einer Lassomaske ausgeschnitten, es über das Ende des Griffs gelegt und im Objektmanager beim Zusammenführmodus "Farbton" gewählt.

Zur Glätten, dass solltest du schon beim Freistellen deines Bildes sauber machen.
Freistellen kannst du z.B auch mit den Maskenhilfsmitteln machen aber du kannst es mit einer Strecke anlegen die du dann zu einer Maske umwandelst. Anschließend erstellt du daraus ein Objekt und kannst so den Hintergrund deines Messers immer ändern.
Such mal im Forum nach "Freistellen"

Gruß
Norre

Ps. Wenn du CPT hochladen willst könntes du die Datei zippen, oder du verwendest einen Filehoster ich verwende gerne Filehorst.de
Zitieren
#3
Hallo,
hier noch das Messer auf die Schnelle mit der Lassomaske stückchenweise freigestellt und ein Objekt daraus erstellt.
Hat den Vorteil das du schnell den Hintergrund, das Messer ändern kannst, du kannst so deinem Messer sogar einen Schatten geben.
Das Original am besten immer ganz unten Beibehalten und ausblenden.

Beim Klonen einen weichen Pinsel benützen.

   

Gruß
Norre
Zitieren
#4
Hallo Norre,

danke für die Info, mit dem Messing das war es noch nicht, es soll so aussehen als ob als Abschluss des
Messergriff eine 3 mm Messing Platte angebracht ist. Wenn Du von Hinten auf den Griff schaust siehst Du 
das Griffende in der Fläche in Messing, wir schauen aber von der Seite und sollten dann einen Streifen von 
3 mm ca. entlang der unteren Kante sehen. Die Kante ist ein wenig geschwungen und nach Unten hin 
muss das Messing etwas spitz nach hinten zulaufen. 

Datei von filehorst.de laden


Hier mal die original Datei, ich hoffe ich konnte die Sache besser erklären. Vom Prinzip der ist es eine 
"runde" Eisenstange die am Ende 3 mm Messing hat. Da wäre es bestimmt einfacher, man könnte einfach
ein schmales Recheck nehmen und mit Messing Farbe/Struktur füllen. Es ist in der Draufsicht Oben und Unten
eine Gerade Linie. Beim Messer ist es aber ein Boden und Unten rund nach hinten.

Ich hatte ein ein Linie oder Stecke gedacht die sich an der Kante des Messer anlegt, wie auch immer.

Wenn das Verbessern der Umrisse nur beim Freistellen möglich ist dann werde ich mich vielleicht später
nochmal daran versuchen. Ich dachte nur weil ich ja auch radieren kann, wäre eine Glättung auch möglich.

LG

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10 / Corel Draw Technical Suite X6
Zitieren
#5
Hallo,
so?
   

Im Prinzip mit dem Lassowerkzeug aus dem Messing ausgeschnitten daraus ein Objekt auf Messer geschoben und nochmals mit dem Lassowerkzeug auf Form geschnitten

(30.09.2020, 19:17)Franky jr. schrieb: Wenn das Verbessern der Umrisse nur beim Freistellen möglich ist dann werde ich mich vielleicht später
nochmal daran versuchen. Ich dachte nur weil ich ja auch radieren kann, wäre eine Glättung auch möglich.G
ja ich würde es neu freistellen z.B mit dem Lassowerkzeug. Geht bedeutend schneller als Radieren und das Ergebnis ist auch besser.

Gruß
Norre
[-] 1 Benutzer bedankt sich bei norre für diesen Beitrag:
  • Franky jr.
Zitieren
#6
Wink 
Hallo Norre,

OK sieht fast gut aus, muss nur später unten nach hinten auslaufen, aber es ist genau das was ich gemeint habe.

Ich werde mich nochmal intensiv mit dem Lasso-Werkzeug beschäftigen, scheint sehr nützlich zu sein.
Da habe ich noch echte Schwierigkeiten sobald die Umrisse nicht gerade sind.  Big Grin aber dieses Werkzeug soll
sich ja quasi von selber an eine Form anlegen. Ich denke ich schau mir auch noch mal bei YouTube was an.

Da werden Sie geholfen  Cool

Habe aber noch was, bei PhotoImpact X3 gab es einen schönen Punkt unter Einstellen > Größe ändern,
da konnte man ganz prima das Bild in der Größe z.B. Punkte/Prozent usw anpassen.
Diese Funktion habe ich bei Corel Photo Paint noch nicht entdeck.
Wie macht man das dort denn, oder habe ich den Punkt noch nicht gefunden. 
Wie gesagt ich habe mit PhotoImpact eigentlich nur gescannt und mal ein paar Feile und Text in ein Bild gemacht.

LG

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10 / Corel Draw Technical Suite X6
Zitieren
#7
Hallo,
(30.09.2020, 20:54)Franky jr. schrieb: ...Da habe ich noch echte Schwierigkeiten sobald die Umrisse nicht gerade sind.
setze einfach mehr Punkte und schließe die Maske in kleinen Stücken ab ab. Somit arbeitest du dich stückerlweise vor.
Mit dem Plusicon wird die die Maske um das nächste Stück erweitert, mit dem MinusIcon kannst du etwas abziehen.
   

allerdings führen viele Wege zum Ziel
Hier findest du ein paar Tutorials zum Freistellen
http://radundski.de/Corel/paint/tutors.html
http://www.corel-workshops.edelgrau.de/c...masken.htm
https://www.coreldraw.com/de/pages/items/17600759.html
auch in der Hilfe schauen und natürlich hier im Forum

(30.09.2020, 20:54)Franky jr. schrieb: Habe aber noch was, bei PhotoImpact X3 gab es einen schönen Punkt unter Einstellen > Größe ändern,
da konnte man ganz prima das Bild in der Größe z.B. Punkte/Prozent usw anpassen.
Diese Funktion habe ich bei Corel Photo Paint noch nicht entdeck.

das findest du unter -->Bild-->Bild neu aufbauen.

Gruß
Norre

und immer schön das Original aufbewahren Wink
[-] 1 Benutzer bedankt sich bei norre für diesen Beitrag:
  • Franky jr.
Zitieren
#8
Hallo Norre,

ich bin weitergekommen und mit dem Ergebnis des Messing-Abschluss zufrieden. Recht schönen Dank.  Daumenhoch

Auch mit dem Freistellen oder Maskieren bin ich etwas warm geworden und komme aber in
meinem Beispiel des Messer zum einfachen Entschluss, dass Bild ist einfach zu schlecht.  Tongue

Das sieht man aber erst wenn man den Bedarf hat etwas Freizustellen und bemerkt wie übel die Ränder und
die Schneidkanten des Messer aussehen. Hier kommt hinzu es gibt keine einheitliche Fläche auf dem Kingenblatt und
am Griffteil mit den Noppen. Die scharfe Schneidkante ist gar nicht vollständig im Bild zu sehen.

Aber sehr interessant ist die Kombi erst Lasso und dann weitere Maskenwerkzeuge, da kann man einiges rausholen.
Ich mach es jetzt an dem Beispiel auch nur noch um zu üben, das fertige Bild wird eh in 72/96 dpi für die Ansicht auf 
einem PC-Monitor verwendet. Ist ein Vorschlag für einen Schmied in China, wir Europäer mögen runde Griff an
Messern ehr nicht. 

LG

Franky jr.

Betriebssystem / Grafik-Software: Windows 10 / Corel Draw Technical Suite X6
Zitieren



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Problem beim Festlegen von Größe und/oder Position eines Objekts doc264 5 438 14.04.2020, 19:09
Letzter Beitrag: doc264
Question Klonen geht nicht richtig hwd 2 278 23.03.2020, 11:43
Letzter Beitrag: hwd
  Objekt aus Farbkanal Heinzi 2 199 20.03.2020, 22:12
Letzter Beitrag: Heinzi
  Objekt freistellen Janna 7 1.495 09.01.2019, 02:29
Letzter Beitrag: skifan
  Stempel Funktion beim Klonen funktioniert nicht Ange33 1 635 18.05.2018, 00:23
Letzter Beitrag: Unkraut
  Objekt verrückt sich beim Kopieren oder Verschieben (X4) Alphazalpha 12 1.327 26.06.2017, 10:18
Letzter Beitrag: Alphazalpha
  Corel PHOTO-PAINT 11, Klonen, Pinselgröße HDT 7 1.951 06.11.2014, 15:34
Letzter Beitrag: Unkraut
  Objekt einzeln speichern (quasi als "Stempel") anorak 10 2.064 19.07.2013, 15:07
Letzter Beitrag: swizzly
  Neuling hat paar Fragen - Ränder von Masken glätten frischi 3 2.221 09.11.2012, 19:34
Letzter Beitrag: koter
  (CPPX5) Objekt mit Schatten nachbearbeiten jani123 1 1.269 06.01.2011, 01:42
Letzter Beitrag: Unkraut